Gegen Verfassungsputsch in Venezuela: Nächster Etappensieg zur Absetzung Maduros

cappi

Nach Angaben von Oppositionsführer Henrique Capriles Radonski sollen vom 20. bis 24. Juni 1.352.052 Millionen Unterzeichner in den Regionalbüros persönlich die Echtheit ihrer Unterschriften bezeugen und sich per Fingerabdruck registrieren (Foto: Joseph Barboza)
Datum: 11. Juni 2016
Uhrzeit: 10:37 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die fast täglichen Proteste und Demonstrationen der Opposition waren von Erfolg gekrönt – die nächste Etappe zur Absetzung Maduros ist erreicht. Das venezolanische Wahlamt (CNE) hat Termine festgelegt, um die bereits vor 41 Tagen vorgelegten Unterschriftenlisten für ein Abwahlverfahren gegen das bei einem Großteil der Bevölkerung unbeliebten Staatsoberhauptes zu überprüfen. Nach Angaben von Oppositionsführer Henrique Capriles Radonski sollen vom 20. bis 24. Juni 1.352.052 Millionen Unterzeichner in den Regionalbüros persönlich die Echtheit ihrer Unterschriften bezeugen und sich per Fingerabdruck registrieren. Von den gesammelten 1,8 Millionen Unterschriften waren 605.727 mit verschiedenen Argumenten für ungültig erklärt worden, darunter die von Lilian Tintori und Henrique Capriles.

watdenn-unglaublichesverhalten-lateinamerika

„Es gibt viele Ungereimtheiten. Frau Lucena (Leiterin der Behörde) sprach von über hunderttausend Unterschriften, die aufgrund einer falschen Adresse ungültig sein sollen. Darunter befindet sich zum Beispiel Enrique Marquez, Vizepräsident der Nationalversammlung. Er hat bei einer Kundgebung in der Nähe seines Arbeitsplatz in Caracas unterzeichnet – wohnt allerdings in Zulia. Bei weiteren 50.000 Unterschriften traten durch die CNE verursachte Transkriptionsfehler auf (Zeichen von der Vorlage falsch in den elektronischen Text transkribiert). Für mich stellt sich zudem noch eine weitere und wichtige Frage. Wie soll es möglich sein, über eine Million Unterschriften nur in den regionalen Büros der CNE zu validieren? Das heißt zum Beispiel dass diejenigen, die in El Callao leben sich nach Ciudad Bolivar bewegen müssen um dort ihre Unterschrift zu bestätigen und die in Carupano leben nach Cumana. Das ist reine Schikane und soll den Prozess verunmöglichen/verlangsamen. Die Korruption dieser Menschen hat keine Grenzen“, so Capriles.

wahlermin-opposition-venezuelka-wahlgericht

Er wies darauf hin, dass nach den Bestimmungen des Artikels 72 der Verfassung das Abwahlreferendum in diesem Jahr erfolgen muss. „Es gibt keine rechtlichen oder technischen Gründe dafür, dass der Rückruf nicht in diesem Jahr stattfinden wird. Wir wollen eine friedliche Lösung und werden trotz aller Hindernisse Maduro und Frau Lucena aus ihren Ämtern entfernen. Beide sind eine Schande für das Land. Der Rückruf/Abwahl ist das Sicherheitsventil, mit dem wie eine soziale Explosion vermeiden müssen“.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Der Bettler

    Wir wollen ist gut,aber wir können steht woanders geschrieben !! Das geht genau so wiede in die Hose,wie alles die letzen 16 Jahre.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!