Generalversammlung der OAS: Gegen den Verfassungsputsch in Venezuela

besorgnis

Generalversammlung der OAS in Santo Domingo (Foto: SummitAmericas)
Datum: 17. Juni 2016
Uhrzeit: 15:28 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

In der Dominikanischen Republik fand in dieser Woche die 46. Generalversammlung der Organisation Amerikanischer Staaten (OAS) statt. Angesichts der politischen und wirtschaftlichen Krise in Venezuela wurde auch die besorgniserregende Lage im südamerikanischen Land debattiert. Eine Gruppe von 15 Ländern (Argentinien, Belize, Brasilien, Kanada, Chile, Kolumbien, Costa Rica, Guatemala, Honduras, Mexiko, Panama, Paraguay, Peru, USA und Uruguay) unterzeichnete am Donnerstagmorgen (16.) Ortszeit eine Erklärung und forderte darin unter anderem „die Achtung der Verfassung und der demokratischen Institutionen in Venezuela“.

Die Mitglieder des Staatenbundes „Mercosur“ (Gemeinsamer Markt Südamerikas) Uruguay, Paraguay, Brasilien und Argentinien verurteilten die Gewalt und forderten die venezolanische Regierung eindringlich dazu auf, „die Menschenrechte zu schützen und das Recht auf friedliche Versammlung und freie Meinungsäußerung zu gewährleisten“.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Der Bettler

    Ob es was bringt ist die Frage. Was die verlogene Delcy Rodriguez wieder von sich gegeben hat,da ,stellen sich einem die Haare auf.Die Venezolaner werden so lange warten,bis nur mehr die Chavistas übrig sind,denn die anderen sind alle gestorben an Krankheiten oder verhungert.Dann hat
    sich ja die Sache gelohnt für die Regierung. Sie brauchen nur mehr einen Bruchteil ernähren,und es bleiben ein haufen Dollares für ihre Taschen übrig.Ich verstehe das Volk einfach nicht mehr.Sind das solche Schisser,daß sie lieber verhungern oder an Krankheiten sterben,bevor sie gegen das Regime aufstehen?

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!