Brasilien – Argentinien: Selbstmörder stürzt sich in Iguazú-Wasserfälle

iguacu

Die "Cataratas do Iguaçu" sind die Wasserfälle des Flusses Iguaçu/Iguazú an der Grenze zwischen dem brasilianischen Bundesstaat Paraná und der argentinischen Provinz Misiones (Foto: latinapress)
Datum: 21. Juni 2016
Uhrzeit: 12:46 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Sie sind 2.700 Meter breit und bis zu 75 Meter hoch: die Iguazú-Wasserfälle sind für viele Menschen die Imposantesten der Welt, sind sie doch höher als die Niagara-Fälle und breiter als die Vitoria-Fälle. Zwischen 1.500 und 7.000 Kubikmeter Wasser fällt zur Freude von mehr als 2 Millionen Touristen jährlich über die Klippen des Grenzflusses zwischen Brasilien und Argentinien. Auf Höhe der „Garganta del Diablo“ (Teufelsschlund) hat sich am Montag (20.) vor den Augen zahlreicher Touristen ein 26-jähriger Brasilianer in den Tod gestürzt.

Vinicius De Campos Cruz kletterte um 10:45 Uhr Ortszeit über die Absperrung und sprang in den Tod. Die Behörden fanden in seinem abgelegten Rucksack einen Abschiedsbrief an seinen Vater, bisher wurde der Leichnam nicht geborgen. Ein Besucher hat den Selbstmord gefilmt und in den sozialen Netzwerken veröffentlicht.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. Requiescant in pace!!!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!