Schönheitswahn in Lateinamerika: Kolumbien will Operationen an Minderjährigen verbieten

plastica

Schönheitswahn lässt die Kassen klingeln (Foto: legadoemrevista)
Datum: 21. Juni 2016
Uhrzeit: 15:56 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Schönheit spielt im Leben der meisten Frauen in Lateinamerika eine zentrale Rolle. Wachsender Wohlstand und Körperkult prägen eine ganze Region, chirurgische Veränderungen der Körperformen sind die naheliegende Lösung, wenn es die Natur nicht ganz so gut gemeint hat. Die Mission Schönheit beginnt bereits als Kind, diese übersteigerte Bedeutung des Aussehens in den lateinamerikanischen Ländern ist kulturell verankert. Was die Anzahl Eingriffe pro Einwohner angeht, sind Venezuela, Kolumbien und Argentinien Spitzenreiter. Als richtiggehendes Mekka der Schönheitschirurgie hat sich Brasilien entwickelt, die Samba-Nation führt die weltweite Statistik der Schönheits-OPs an. Auch in Kolumbien sind Schnippeleien am Körper ganz alltäglich, bereits Schulkinder pilgern zum Bildungsausflug an die grössten Schönheitsmessen des Landes. Eltern schenken ihren minderjährigen Sprösslingen nicht selten eine erste Operation, diesen Wahn will die kolumbianische Regierung nun verbieten.

Die Abgeordnetenkammer hat am Montag (20.) ein Gesetz verabschiedet, welches von Präsident Juan Manuel Santos noch genehmigt werden muss und kosmetische Operationen wie Brustvergrößerung, Anwendung von Botox und Absaugen von Fett an Hüften und Gesäß an Minderjährigen verbietet. Erlaubt bleiben rekonstruktive Eingriffe an Nase und Ohren, ebenfalls kosmetische Operation die „zur Persönlichkeitsentwicklung dienlich“ sind. „Von den 340.000 kosmetischen Eingriffen im Land sind 30% Operationen an Kindern und Jugendlichen. Aufgrund der niedrigen Preise wird Kolumbien zunehmend zu einem Mekka für Ausländer“, erklärt der Parlamentarier Mauricio Lizcano. Nach seinen Worten müssen ebenfalls die „Beauty-Bilder“ von Minderjährigen aus der Werbung verschwinden.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Gringo

    Richtig so und die ganzen Schönheitschirurgen
    gleich einlochen und den Schlüssel wegwerfen.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!