Mexiko investiert mehr als 123 Millionen Euro in den Schutz seiner Naturschutzgebiete

Datum: 03. Mai 2010
Uhrzeit: 15:31 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Mexiko)

Die Regierung von Mexiko wird ca. 2 Milliarden Pesos (mehr als 123 Millionen Euro) in die Erhaltung der Wälder und in die Entwicklung von sieben seiner Naturschutzgebiete investieren. Der WWF und eine Stiftung des mexikanischen Unternehmers Carlos Slim werden das Projekt unterstützen.

Zu den begünstigten Naturschutzgebieten zählen dabei das Biosphärenreservat Mariposa Monarca, an der Grenze zwischen den mexikanischen Bundesstaaten Michoacán und México, sowie der Golf von Kalifornien. Mariposa Monarca ist eines der Winterquartiere des Monarchfalters, einer amerikanischen Schmetterlingsart. Der Monarchfalter wandert jährlich bis zu 4.000 Kilometer zwischen dem Norden der USA und Mexiko. Im Gebiet des Biosphärenreservat überwintern zwischen November und März möglicherweise bis zu einer Milliarde von ihnen. Das 56.259 ha große Gebiet liegt in einer bewaldeten Bergregion auf etwa 3.000 Metern Höhe und befindet sich wie der Golf von Kalifornien in der Welterbeliste der UNESCO.

Laut Mitteilung der mexikanischen Behörden werden die Biosphärenreservate Selva Lacandona, ein Urwaldgebiet im mexikanischen Bundesstaat Chiapas an der Grenze zu Guatemala, sowie El Triunfo (Chiapas, Süden),  die Chihuahua-Wüste im Grenzgebiet der USA und Mexiko, Los Chimalapas- in dem mehr als 40% aller Flüsse Mexikos entspringen und die Bergketten von Valles Centrales, aus denen einige der frühesten Hochkulturen Mexikos kamen, mit 334 Millionen Pesos unterstützt.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!