Venezuela: Regime setzt Rationierung von Strom aus

venezuela

Venezuela: Der Letzte macht das Licht aus (Foto: Archiv)
Datum: 02. Juli 2016
Uhrzeit: 14:07 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Das venezolanische Regime rationiert den Strom nicht mehr und wird nach Angaben von Präsident Maduro ab Montag (4.) die Versorgung mit Elektrizität wieder gewährleisten. Das Staatsoberhaupt betonte während einer Ansprache im TV, dass sich nach der Regensaison der Wasserstand am Guri-Staudamm erholt habe. Maduro kündigte ebenfalls an, dass vom 31. Juli bis Dezember 2016 landesweit rund zwei Millionen Einschaltautomatiken und neue Geräte für bisher ineffizient arbeitende Klimaanlagen installiert werden sollen. Nach Berichten lokaler Medien wurden für die Operation “Cambalache” bereits 5.000 Klimaanlagen aus China geliefert.

klima

Im April dieses Jahres hatte die Regierung wegen permanenter Stromausfälle und Strommangels einen Notfallplan aufgestellt. Um Energie zu sparen wurde unter anderem die Arbeitswoche im Öffentlichen Dienst auf zwei Tage verkürzt, die Schulen blieben freitags geschlossen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Mango

    Hahaha……….( Das venezolanische Regime rationiert den Strom nicht mehr) Heute ist Dienstag 5. und gerade 20:33. Der Strom hat aber doch seit 16:00 Uhr für 4 Stunden gefehlt, das läuft schon seit vielen Jahren so, warum soll es sich dann so schnell ändern? “
    …Und, (dass sich nach der Regensaison der Wasserstand am Guri-Staudamm erholt habe.)

    Und hier folgender Ausschnitt von einem Insider:
    ………….Und den Guri, jener Stausee, der normalerweise 70% der landesweiten Elektrizität erzeugt, hat man laut Augenzeugen und Video Dokumenten bewusst Leerläufen lassen, um am Grund liegende Goldminen auszubeuten. Regenmangel war bestenfalls der Initiator eines zunehmenden Wassermangels, nicht aber der Grund für die weitgehende Austrocknung. So melden denn auch die Schweizer Zollbehörden den Einfuhr von 10 – 30 Tonnen Gold alle ein bis zwei Monate, das in einer Schmelze in neutrale Barren gegossen und offenbar nach Fernost verschickt wird. Natürlich stammt dies nicht alles vom Grund des Yuri, sondern auch aus anderen Minen und nicht zuletzt aus den offiziellen Goldreserven des Landes, die insgeheim verkauft wurden und werden….

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!