Peru: Mit dem Zug durch die Anden – Sonderfahrt am 28. Juli

anden

Die Strecke führt über 58 Brücken, 69 Tunnel, 6 Zick-Zacks und erreicht bei La Galera die höchste Eisenbahnstation Südamerikas (Foto: Screenshot YouTube)
Datum: 07. Juli 2016
Uhrzeit: 14:52 Uhr
Ressorts: Peru, Welt & Reisen
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Nur einige wenige Male pro Jahr wird die Strecke Lima – Huancayo vom „Ferrocarril Central Andino“ befahren. Rund 340 km werden mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 40 km/h in 12 Stunden zurückgelegt. Die Fahrt ist außergewöhnlich, die Route eine technische Meisterleistung: Ende des 19. Jahrhunderts wurde mit dem Bau der Strecke begonnen und dauerte fast 40 Jahre. Die Strecke führt über 58 Brücken, 69 Tunnel, 6 Zick-Zacks und erreicht bei La Galera die höchste Eisenbahnstation Südamerikas (4.781 Meter).

Die nächste Abfahrt findet am 28. Juli 2016 statt und wird am 31. Juli zum Ausgangspunkt zurückkehren. Die Gesellschaft bietet zwei Dienste an: Turistico und Clasico. Ein Ticket für die „Turistico-Klasse“ kostet 273 US-Dollar, die Reisenden können die Annehmlichkeiten in zwei Waggons mit Panaoramablick genießen. Auf den Sitzplätzen mit Tischen werden Frühstück und Mittagessen serviert. Der „Clasico Service“ kostet 167 US-Dollar und beinhaltet ebenfalls Frühstück und Mittagessen. Während der Fahrt können die insgesamt 365 Passagiere eine Show genießen und auf eine Bibliothek mit klassischen Werken verschiedener peruanischer Schriftsteller zugreifen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!