Venezuela: US-Kongress verlängert Sanktionen gegen Regierungsbeamte

marco-rubio

Rubio ist der Sohn von Einwanderern aus Kuba (Foto: Archiv)
Datum: 07. Juli 2016
Uhrzeit: 16:48 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Das US-Repräsentantenhaus hat am Mittwoch (6.) eine Verlängerung der bestehenden und zum Ende dieses Jahres auslaufenden Sanktionen gegen verschiedene venezolanische Beamte/Regierungsmitglieder bis einschließlich 2019 genehmigt. 2014 hatten die Senatoren und Söhne kubanischer Einwanderer, Marco Rubio (Republikaner) und Robert Menéndez (Demokraten), den Gesetzesentwurf erstmals eingebracht.

Dieser sieht unter anderem das Einfrieren von Guthaben auf US-Territorium vor, ebenfalls das Aussetzen von Visa für einige Mitglieder der Regierungspartei. Für die Verlängerung hat der US-Senat bereits im April dieses Jahres grünes Licht gegeben – die Unterzeichnung durch US-Präsident Barack Obama wird als reine Formsache bezeichnet.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Don Ewaldo

    Es dürfte inzwischen klar sein,wohin das Schiff steuert,Alleine schaffen es die Venezolaner nicht,
    zumal immer noch die CUBANER das sagen haben,diese Macht ist nicht zu unterschätzen.
    Die hängen wie ein Geschwür am „Arsch „der Venezolsner.Ist ja auch die Protektion der Regierungs Clique.Sonst wäre auch mal eine tragende Entscheidung gefallen.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!