Venezuela: Nationalversammlung setzt Richter des Obersten Gerichtshofes ab

chavistas

Chavistas haben Mehrheit im Parlament verloren (Foto: MUD)
Datum: 15. Juli 2016
Uhrzeit: 13:19 Uhr
Leserecho: 9 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Das venezolanische Parlament hat am Donnerstag (14.) mit großer Mehrheit die Ernennung von 13 Richter und 21 Stellvertreter des Obersten Gerichtshofes des Landes für nichtig erklärt. Grund für diesen Entschluss ist eine Missachtung der Verfassung, die von der Nationalversammlung bereits mehrfach kritisiert wurde. Als sich für die Parlamentswahlen am 6. Dezember 2015 eine klare Niederlage der Regierungspartei abgezeichnet hatte, war ein Teil der „Rechtssprecher“ vorzeitig in Pension geschickt und durch von der Regierung ausgewählte Juristen ersetzt worden. Für die Ernennung der Richter – nach Ablauf ihrer Amtszeit – wäre das Parlament zuständig gewesen, was durch den Regierungscoup verhindert wurde.

Die Justiz in Venezuela ist zum Handlanger des Regimes mutiert. Die obersten Richter urteilen bei umstrittenen Fragen meist im Sinne von Präsident Nicolás Maduro und blockieren grundsätzlich dringend notwendige Gesetzesinitiativen und Reformvorhaben des Parlaments. In einer Erklärung wies ein Sprecher des Parlaments darauf hin, dass die Ernennung der Richter Calixto Ortega, Lourdes Suárez und Cristian Zerpa zudem nicht den gesetzlichen Statuten entspreche. Diese Personen hätten keine Qualifikation, sollen demnach lediglich Parteigänger der Sozialisten sein. Parlamentspräsident Henry Ramos Allup wies in einer Rede darauf hin, dass das Parlament zukünftig keine Entscheidungen des Obersten Gerichtshofes mehr anerkennen werde, da diese gegen die Verfassung verstoßen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Der Reisende

    WAUW WAUW das wird sich die rote xxxxxxxxxxxxxxx mit Sicherheit nicht gefallen lassen !!!!
    Warten wir ab was da kommen wird , ich ahne nichts gutes.

  2. 2
    Venezuela

    Warum hat man so lange damit gewartet?

    • 2.1
      Redaktion

      Eine Petition war bereits im März im Parlament eingereicht worden.

  3. 3
    Gringo

    Gut so!!!!!!!!!

  4. 4
    C.Sievers

    Ja, das hört sich alles wirklich sehr zielführend an. Sr. Maduro und Konsorten, werden sich das gaaaanz bestimmt gefallen lassen,…… Lach!
    Ich sage Euch, als Nächstes wird das Parlament wg. staatsfeindlicher Umtriebe aufgelöst und das war’s dann.
    Yo no creo en Santa Claus!

    • En Español = Santa Nicolas!

      • 4.1.1
        C.Sievers

        Ohhhh, bitte den nicht auch noch zum Heiligen machen!
        Der ist auch so schon übel genug, mehr geht nun wirklich nicht.

  5. 5
    Pelle

    Welche elementaren Auswirkungen haben denn die Beschlüsse des Parlaments bisher gehabt? Ach ja, einige Bilder sind entfernt worden… sonst noch etwas? Alles nur Schall und Rauch ohne praktischen Nutzen.

  6. 6
    C.Sievers

    Das Parlament = so was wie die Frühstücksdirektion, als Beruhigungspille für die Massen.
    Ist so wie hier in Deutschland, da machen auch alle nur das was Fr. M. im Hinterzimmer ausbaldowerd, oder?

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!