Kuba: Air Europa startet Route Madrid-Varadero

fluglinie

Neben Lateinamerika will die Air Europa ebenso neue Destinationen in Europa und Asien anbieten (Foto: AirEuropa
Datum: 22. Juli 2016
Uhrzeit: 14:38 Uhr
Ressorts: Kuba, Welt & Reisen
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die spanische Fluggesellschaft Air Europa startet am kommenden Sonntag (24.) die Route Madrid-Varadero (Kuba). Die Strecke wird zweimal pro Woche bedient (donnerstags und sonntags), zum Einsatz kommt ein Airbus A330-200. Die Maschine wird jeweils um 15:20 Uhr Ortszeit am internationalen Flughafen Madrid-Barajas „Adolfo Suárez“ abheben und im Sondergebiet an der Nordküste Kubas auf der Halbinsel Hicacos um 19:05 Uhr Ortszeit landen. Der Rückflug ist für 22:35 Uhr geplant, planmäßige Ankunft in der spanischen Hauptstadt am nächsten Tag um 13:45 Uhr Ortszeit.

Ende des Jahres wird Air Europa eine neue Route in die ecuadorianische Stadt Guayaquil anbieten und über Asunción (Parraguay) nach Cordoba (Argentinien) fliegen. Ein strategisch wichtiges Abkommen hat die zur Holding Globalia Corporacion Empresarial gehörende Airline mit der „Avianca“ Brasil abgeschlossen und so die Verbindung zwischen Brasilien und Europa ausgebaut. Die Frequenzen zwischen Madrid und Salvador de Bahia über São Paulo werden erhöht, gleiches gilt für Inlandsflüge in Brasilien zwischen São Paulo und Fortaleza, Porto Alegre, Brasília, Salvador de Bahia und Rio de Janeiro.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!