Lateinamerika: Brasilien ist bereit für die Olympischen Spiele 2016

rio

Die Olympischen Spiele 2016 finden zwischen dem 5. und 21. August 2016 in Rio de Janeiro statt (Foto: rio2016)
Datum: 02. August 2016
Uhrzeit: 16:09 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Vom 5. bis zum 21. August finden in Rio de Janeiro die Olympischen Sommerspiele 2016 statt. Seit der Bewerbung für die Olympischen Spiele 2012 müssen Städte in ihren Bewerbungen auch die Ausrichtung der Paralympics miteinbeziehen, welche vom selben lokalen Organisationskomitee vom 7. bis 18. September koordiniert wurden. Am Montag (1.) gab die brasilianische Regierung bekannt, dass „das Land für die Ausrichtung der Spiele“ bereit ist.

In den kommenden sechs Wochen werden rund 17.000 Athleten aus 207 nationalen Verbänden die Stadt unter dem Zuckerhut und die Wettkampfstätten bevölkern, zusätzlich mehr als 25.000 akkreditierte Journalisten. Während dieses Zeitraums wird das Olympische Dorf, bestehend aus 31 Gebäuden mit 17 Etagen und 3.604 Zimmern für Einzelpersonen, zur temporären Heimat der Sportler. Den Wettstreit um 508 Medaillen (306 aus Gold) werden über 500.000 ausländische Touristen verfolgen, knapp über 7,5 Millionen Tickets wurden verkauft. In den Speisesälen der „Vila Olímpica“ werden täglich 60.000 Mahlzeiten serviert, das Budget für das größte Sportereignis der Welt liegt bei über zehn Milliarden US-Dollar.

„Unser Land ist mit absoluter Sicherheit bereit, die Olympischen Spiele auszurichten“, erklärte Andrei Rodrigues, Leiter für Sicherheit bei Großereignissen innerhalb des Justizministeriums. Nach seinen Worten hat Brasilien bereits bei der Fußball-WM 2014 bewiesen, Großereignisse dieses Kalibers ausrichten zu können. „Für die Sicherheit der Teilnehmer haben wir mit einem beispiellosen Einsatz über 88.000 Polizisten und Militär mobilisiert, wir sind selbst auf das schlimmst mögliche Szenario vorbereitet“. Rodrigues betonte, dass die Sicherheitskräfte bis einschließlich 18. September im Einsatz sind. Das Justizministerium hat für den Zeitraum 2014-2016 rund 350 Millionen Reais (95,8 Millionen Euro) in die Sicherheit investiert, das Ministerium für Verteidigung weitere 854 Millionen Reais (234 Millionen Euro).

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!