Korruptionssumpf in Brasilien: Ex-Präsident Lula aktiv beteiligt

lula

Weiteres Verfahren gegen den ehemaligen Staatschef Luiz Inácio Lula da Silva wurde bereits eingeleitet (Foto: AgenciaBrasil)
Datum: 05. August 2016
Uhrzeit: 19:38 Uhr
Leserecho: 3 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Brasiliens Ex-Präsident Luiz Inácio „Lula“ da Silva war aktiv im Korruptionsskandal rund um den halbstaatlichen Ölkonzern Petrobras beteiligt. Dies berichtet die brasilianische Tageszeitung „Folha de São Paulo“ und beruft sich auf ein von vier Staatsanwälten unterzeichnetes Dokument. Laut der einflussreichsten Zeitung im südamerikanischen Land geht aus dem ihr vorliegenden Schriftstück hervor, dass es eindeutige Beweise dafür gibt, dass der politische Ziehvater von Dilma Rousseff in die „kriminellen Machenschaften verwickelt“ war und dadurch „auch in den Genuss von direkten und indirekten Vorteilen (finanzieller Art) gelangt war“.

Lula soll auch seit 2005 von der illegalen Finanzierung durch Petrobras von politischen Kampagnen gewusst haben. Beteuerungen von ihm, nichts über diese Praktiken gewusst zu haben, bezeichnen die Staatsanwälte als „nicht glaubwürdig“. Im Dokument wird mehrfach betont, dass „diese kriminelle Struktur“ von Petrobras „mindestens ein Jahrzehnt angedauert“ hat (2004 bis 2014).

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    VE-GE

    Das war doch klar !

  2. 2
    Gringo

    Einlochen und seine Ziehtochter genauso!!!!!!!

  3. 3
    roby

    und temer und konsorten auch gleich mit einlochen…….

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!