Krise in Venezuela: Präsident von Peru empfängt Oppositionsführer Capriles

kongress

Der Kongress von Peru genehmigte die Unterstützung des venezolanischen Volkes hinsichtlich der politischen und humanitären Krise (Fotos: Capriles)
Datum: 12. August 2016
Uhrzeit: 12:42 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Venezuelas Oppositionsführer Henrique Capriles ist am Donnerstag (11.) von Präsident Kuczynski empfangen worden. Der Kongress von Peru genehmigte die Unterstützung des venezolanischen Volkes hinsichtlich der politischen und humanitären Krise. „85% des Kongresses unterstützen Peru. Dies ist ein historisches Ereignis. Die Venezolaner sind nicht allein. Vielen Dank für die Solidarität der peruanischen Bevölkerung“, so Capriles. „Wir unterstützen moralisch, ohne das politische Leben in Venezuela stören zu wollen. Es gibt den Artikel 72 in der Verfassung von Venezuela, der den Rückruf des Staatsoberhauptes unter bestimmten Voraussetzungen erlaubt. Ich bin der gewählte Präsident Perus und unterstütze/kämpfe für die Demokratie. Er (Henrique Capriles) ist Teil einer guten Sache“, bekräftige Präsident Kuczynski.

palo

15 Länder der Organisation Amerikanischer Staaten (OAS) haben am Donnerstag die venezolanischen Behörden aufgefordert, „unverzüglich“ den Prozess des Abwahlreferendums gegen Präsident Nicolas Maduro einzuleiten. Die Außenminister von Argentinien, Belize, Brasilien, Kanada, Chile, Kolumbien, Costa Rica, Guatemala, Honduras, Mexiko, Panama, Paraguay, Peru, USA und Uruguay unterzeichneten eine Erklärung und brachten unter anderem zum Ausdruck, dass nur ein offener und effektiver Dialog die aktuellen wirtschaftlichen, sozialen und politischen Schwierigkeiten in Venezuela lösen könne.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    VE-GE

    ….und alles schoen und gut….was bringt es ??? Nur wieder bla bla….was soll den Peru machen ????

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!