Video aus Argentinien: Nackter Liebhaber mit Machete verfolgt

loll

Liebhaber flüchtete in panischer Angst und nur mit Socken bekleidet aus der Wohnung (Foto: ScreenshotYouTube)
Datum: 21. August 2016
Uhrzeit: 13:47 Uhr
Ressorts: Argentinien, Panorama
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Im argentinischen Ferienort Bariloche ist ein Ehemann wie jeden Tag in den frühen Morgenstunden zur Arbeit gegangen, kehrte am Donnerstag (18.) allerdings vorzeitig in sein Haus zurück. Sein Hund verhielt sich äußerst nervös, bellte und schnüffelte im Schlafzimmer unter dem gemeinsamen Doppelbett. Als der Mann sich bückte und die Ursache für dieses Verhalten ergründen wollte, starrte er dem nackten Liebhaber seiner Ehefrau in die Augen. Dieser flüchtete in panischer Angst und nur mit Socken bekleidet aus der Wohnung, wurde vom „Gehörnten“ mit einer Machete verfolgt und durch die Straßen mehrerer Wohnblocks getrieben.

Bariloche liegt am Fuße der Anden, während der Verfolgungsjagd lagen die Temperaturen bei 5 Grad Celsius. Zahlreiche Bewohner filmten die Szene, erst nach mehreren Minuten erbarmte sich ein Autofahrer und öffnete dem Verfolgten die Beifahrertür. Das vor dem Haus geparkte Auto des Liebhabers wurde vom betrogenen Ehemann demoliert.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!