Paralympics in Brasilien: Russische Sportler nicht erwünscht

Datum: 23. August 2016
Uhrzeit: 12:23 Uhr
Ressorts: Kurznachrichten
Leserecho: 3 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Russische Sportler dürfen nicht an den Paralympics in Rio de Janeiro teilnehmen. Dies hat am Dienstag (23.) der Internationale Sportgerichtshof CAS bekräftigt und bestätigte damit den bereits vom Internationalen Paralympics Komitee beschlossen Komplett-Ausschluss der in systematisches Staatsdoping verwickelten Athleten.

In Russland wurden gedopte Sportler laut Weltantidopingagentur von der Regierung geschützt. Die Beweise dafür hatte der leitende kanadische Anwalt Richard McLaren bereits vor Wochen in seinem 97-seitigen Untersuchungsbericht vorgelegt.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Malte

    Richtig so. Können ja zusammen mit Kommunisten-Zwerg Putin gemeinsam durch Moskau rollen.

  2. 2
    Gringo

    Das hätte schon bei der Olympiade geschehen müssen, aber
    der Bach hat weder A… noch E… in der Hose.

  3. 3
    DonRWetter

    Einige merken überhaupt nicht wie sie durch die USA und andere westliche Partner verarscht werden. Sicherlich hat es erhötes Doping in Rußland gegeben. Aber man kann nicht alle von den Spielen aussperren und unter Generalverdacht stellen. Hier gehts nur um ein Politikum und weniger um das Doping als solches. Rußland soll einfach nur ins Abseits befördert werden. Ich bin weißgot kein Putinfreund oder Fan Rußlands. Aber ich lass mir von der Presse nicht vorblabbern was ich für eine Meinung zu haben soll bzw. denken soll. Mann sollte immer beide Seiten hören und sich unbeeinflusst seine eigene Meinung bilden. Einige scheinen nicht den blassesten Schimmer zu haben wie sie von Ihren eigenen Regierungen verarscht werden.
    Ach so.. wenns doch nur um das Staatsdoping in Rußland gehen würde— hat 2002 nachdem der Statsdoping in der DDR öffentlich wurde irgend jemand gefordert das Deutschland von den Olympischen Spielen ausgeschlossen werden? Warum den da nicht? Da war das Staatsdoping ja 100% auf breiter Ebene nachgewiesen.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!