Lateinamerika und Karibik: Roboter im Kampf gegen den Rotfeuerfisch

roboter

Der sogenannte "Roboter im Dienst der Umwelt" (RISE) lokalisiert die invasive Art und tötet den etwa 35 Zentimeter großen Fisch mit einem Stromschlag (Foto: robotsise)
Datum: 26. August 2016
Uhrzeit: 14:18 Uhr
Leserecho: 3 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die exotischen und giftigen Rotfeuerfische breiten sich vor den Küsten von Florida, Bermuda und in der Karibik immer weiter aus. Die gefräßige Spezies wird zunehmend auch im Mittelmeer gesichtet und bedroht die lokale Fischpopulation, Jungfische und Krustentiere. Die Population der „Pterois volitans“, die normalerweise im Roten Meer und im Indischen Ozean vorkommt, schätzen Forscher in den Gewässern der Karibik auf über eine Million Exemplare. Ein US-Non-Profit-Unternehmen hat nun eine innovative Methode zur Kontrolle der Verbreitung von Rotfeuerfischen entwickelt, die in den Gewässern der Bermudas getestet wurde.

Der sogenannte „Roboter im Dienst der Umwelt“ (RISE) lokalisiert die invasive Art und tötet den etwa 35 Zentimeter großen Fisch mit einem Stromschlag. Die Kadaver werden vernichtet oder auf lokalen Märkten verkauft. Erste Tests verliefen erfolgreich, in den nächsten 9 Monaten sollen erste kommerziell nutzbare Roboter zum Einsatz kommen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Gast

    Da muss es doch noch was gegen die Roten Haie in Venezuela geben oder???

    • 1.1
      Alexandro

      wie die letzten 20 Jahre zeigen, gibt es dagegen nichts. Die eigentliche Misere hat die Oposition vor Jahren verursacht, als Sie zum Wahlbojkot aufrief und den Roten das Parlament überlies um diesen die Gesetzgebung für die heutigen Probleme zu ermöglichen. Dies sollten sich Wahlverweigerer nicht nur in Venezuela mal überlegen

    • 1.2
      Caramba

      Logo.
      AK47, M16, G3, MP5, Uzi…….

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!