Lateinamerika: Deutscher Sektenführer in Uruguay ermordet

praia

Nach ersten Untersuchungen war der an einem Strand in La Floresta (Departemento Canelones) gefundene Leichnam an Händen und Füßen gefesselt (Foto: Screenshot YouTube)
Datum: 31. August 2016
Uhrzeit: 09:29 Uhr
Leserecho: 2 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Im südamerikanischen Land Uruguay ist am Sonntag (28.) die Leiche eines deutschen Staatsbürgers gefunden worden. Nach Angaben der Justiz handelt es sich um den 61-jährigen Arno Wollensak. Laut ersten forensischen Untersuchungen war der an einem Strand in La Floresta (Departemento Canelones) gefundene Leichnam an Händen und Füßen gefesselt, über dem Kopf war ein Sack gestülpt. Der Ermordete aus Oerlinghausen bei Bielefeld galt als Führer einer Sekte, die unter dem Namen „Ramtha“ oder „Licht-Oase“ (Oasis de Luz) bekannt wurde. Seinen Mitgliedern versprach der Guru den Aufstieg in göttliche Sphären.

Wollensack vergewaltigte und misshandelte mehrere Mädchen, unter anderem die damals 13 Jahre alte Schweizerin Lea Saskia Laasner Vogt, deren Eltern sich seiner Sekte angeschlossen hatten. Laasner, der 2001 die Flucht aus der Sekte gelang, schildert in ihrem Bestseller-Buch „Allein gegen die Seelenfänger. Meine Kindheit in der Psycho-Sekte“, wie sie mit ihren Eltern 1992 von der Schweiz in das Domizil der Sekte in Belize umzieht. Auch schildert sie das Leben in der Isolation dort und wie sie vom Führer der Sekte, im Buch „Benno“ genannt, sexuell missbraucht wurde, sowie ihre Flucht aus der Sekte.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    DonRWetter

    Na dann hat dieser verfluchte Kinderfi**er endich seinen Aufstieg geschafft.

  2. 2
    Der Bettler

    Hie und da erwischt es auch mal die richtigen,egal wo auf dieser Welt.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!