Massenmobilisierung in Venezuela: Regime verhaftet weiteren Oppositionspolitiker

cappi

Carlos Melo wurde von Beamten des Geheimdienstes festgenommen (Foto: Twitter)
Datum: 31. August 2016
Uhrzeit: 11:52 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Das venezolanische Regime hat einen weiteren Oppositionspolitiker festgenommen. Nach Angaben von Präsident Nicolás Maduro handelt es sich um Carlos Melo, lokaler Führer der Partei „Avanzada Progresista“ (AP). „Wir sind noch auf der Suche nach einer weiteren Person“, so Maduro ohne Angabe von Details. Am Montagmorgen (29.) war bereits der Oppositionspolitiker Yon Goicoechea vom Geheimdienst verhaftet worden. Laut einer Mitteilung des Regimes soll Goicoechea, Träger des Milton-Friedman-Preises, „gefährliche Materialien“ (Sprengzündschnüre für Sprengstoff) für den Marsch am 1. September bei sich getragen haben.

kriminell

Angesichts der für den 1. September angekündigten Massenmobilmachung #TomaDeCaracas #1S #1Sep gegen das Regime herrscht bei der Regierungspartei Panik. Präsident Maduro wittert hinter jeder Mülltonne eine Verschwörung, Oppositionspolitiker sollen zusammen mit dem „Lieblingsgegner“ USA „Gewalttaten im ganzen Land leiten und koordinieren“. Der auf Kuba ausgebildete Marxist versucht verzweifelt sein bröckelnde Regime über die Zeit zu retten, das Chaos scheint jenseits des Glaubhaften.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Gringo

    Wenn der so weitermacht, muß er wie Erdowan
    zigtausend wirkliche Verbrecher entlassen, um
    Platz zu schaffen.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!