Lateinamerika: Michel Temer ist der amtierende Präsident von Brasilien

temer

Michel Temer, ehemaliger Vizepräsident unter der Regierung von Rousseff, wurde um 16:00 Uhr Ortszeit in einer formellen Zeremonie im Senat offiziell zum Staatsoberhauptes vereidigt (Foto: AgenciaBrasil)
Datum: 31. August 2016
Uhrzeit: 21:33 Uhr
Leserecho: 4 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Im südamerikanischen Land Brasilien ist am Mittwochnachmittag (31.) Ortszeit die Amtszeit von Dilma Rousseff zu Ende gegangen. In einer Schlussabstimmung hatte der Senat mit der großen Mehrheit von 61 zu 20 Stimmen für eine verfassungsmäßige Amtsenthebung des ersten weiblichen Staatsoberhauptes des größten Landes in Lateinamerika gestimmt. In einer separaten Wahl votierten bei drei Enthaltungen 42 Senatoren dafür, dass Rousseff für acht Jahre kein öffentliches Amt ausüben darf (Gegenstimmen 36 und absolute Mehrheit von 54 nicht erreicht).

temrvereidigt

verewidigung-brasilia-lateinamerikaaufust

Michel Temer, ehemaliger Vizepräsident unter der Regierung von Rousseff, wurde um 16:00 Uhr Ortszeit in einer formellen Zeremonie und großem Applaus der Anwesenden im Kongress (Salón Azul) offiziell zum Staatsoberhaupt vereidigt. Der 75-Jährige wird die Präsidentschaft von Brasilien ab sofort bis 2018 übernehmen und plant nach Ableistung seines Diensteides zum G20 Gipfel nach China zu reisen. Kurz nach dem „Impeachment“ wurde bekannt, dass Ecuador, Venezuela und Bolivien ihre Botschafter aus Brasilien abrufen. Die Regierungen von Kolumbien, Argentinien, Peru, Chile und Paraguay dankten Rousseff für ihre geleisteten Dienste und gaben ihre Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit der neuen Regierung bekannt.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    rob

    hahaha, die korruptesten der korrupten sind jetzt an der macht und werden die korruption bekämpfen.
    klingt eigendlich ganz logisch, nicht wahr………

    • 1.1
      Malte

      Die korruptesten Schweine sitzen nachweislich in Venezuela…..setzen sechs!

  2. 2
    Hombre

    nicht „links“ regiert heisst ja schon mal weniger korrupt und Abwahlen nach demokratischen Grundsätzen!

  3. 3
    Gringo

    Jetzt fehlt nur noch Madburro!!!!!!!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!