Demonstrationen in Venezuela: Eine Zensur, die keinen Sinn macht

flugi

Die Reporter Moreno, Detoeuf und Otis wurden am Flughafen in Caracas festgenommen (Foto: Twitter CesarMorenoH)
Datum: 01. September 2016
Uhrzeit: 12:44 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Angesichts der für den Donnerstag (1. September) geplanten Massendemonstration gegen das venezolanische Regime haben die Behörden in den vergangenen Tagen mehreren ausländischen Journalisten die Einreise nach Venezuela verweigert. Am Mittwochabend (Ortszeit) wurde erneut eine Gruppe von Journalisten internationaler Medien vom Geheimdienst festgenommen und zurück in ihre Heimatländer geschickt. Darunter befanden sich unter anderem die Korrespondenten von „Caracol Radio“, César Moreno und Marie-Eve Detoeuf, sowie verschiedene Reporter von „Le Monde“, „Miami Herald“ und von „NPR“.

dreckhaufen-twitter-caracas-zensur-diktatur

„Ich verstehe nicht, was das Regime verstecken/verbergen will. Es gibt genügend Agenturen und Journalisten in Venezuela die über die Vorgänge berichten. In Echtzeit werden die Fotos ins Netz gestellt und niemand kann das verhindern. Diese Zensur mach keinen Sinn“, so César Moreno, der drei Stunden festgenommen und verhört wurde.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Gringo

    Irgendwie muß der Geheimdienst doch Laut geben!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!