Mexiko: Starke Nachfrage erfordert weiteren Kapazitätsausbau von Autoneum

auto

Visualisierung des zukünftigen Werks San Luis Potosi (Foto: Autoneum)
Datum: 01. September 2016
Uhrzeit: 13:21 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Mexiko)

Mit der Einweihung des neuen Werks von Autoneum in dem mexikanischen Automobilstandort San Luis Potosí hat Autoneum seine Expansion in dem nordamerikanischen Wachstumsmarkt noch nicht abge-schlossen: Aufgrund der hohen Nachfrage nach leichtgewichtigen Akustik- und Hitzeschutzkomponenten wurde gestern gleichzeitig der Grundstein für eine zweite Produktionsstätte in San Luis Potosí gelegt, in der ab 2018 Unterböden, Teppich-systeme und Hitzeschilder für deutsche, US-amerikanische und japanische Fahrzeughersteller gefertigt werden. Zusätzlich eröffnet Autoneum ein Verkaufs- und Entwicklungsbüro in Mexiko-Stadt, um eine optimale Kunden- und Lieferantenbetreuung sicherzustellen.

Autoneum hat gestern mit der Inbetriebnahme eines dritten Werks in Mexiko seine lokale Präsenz deutlich erweitert und damit auf die steigende Nachfrage nach seinen Leichtbau-Komponenten für Lärm- und Hitzeschutz im Auto reagiert. Ab Frühjahr 2017 werden in dem rund 400 Kilometer nordwestlich von Mexiko-Stadt gelegenen Werk in San Luis Potosí (Bundesstaat San Luis Potosí) Teppichsysteme sowie Stirnwand- und Boden-isolationen produziert. Die Stirnwand- und Bodenisolationen überzeugen neben ihrer akustischen Leistung und niedrigem Gewicht durch ihren hohen Recycling-Anteil und entsprechende Umweltfreundlichkeit. Autoneum beliefert aus der 27’000 Quadratmeter grossen Anlage US-amerikanische und deutsche Automobilhersteller, die vor Ort für den nordamerikanischen Markt produzieren.

Noch während der Bauarbeiten in San Luis Potosí wurde deutlich, dass die weiter steigende Nachfrage nach leichtgewichtigen Akustik- und Hitzeschutzkomponenten seitens bestehender und neuer Kunden, die in unmittelbarerer Nähe zum Autoneum-Werk produzieren, einen Kapazitätsausbau erfordert. Gleichzeitig mit der Einweihung des ersten Werks in San Luis Potosí fand daher gestern auch die Grundsteinlegung für das zweite Werk von Autoneum in San Luis Potosí statt. Auf zusätzlichen 19‘000 Quadratmetern werden ab 2018 Unterböden, Teppichsysteme und Hitzeschilder für deutsche, US-amerikanische und japanische Fahrzeughersteller gefertigt. In beiden Werken in San Luis Potosí schafft Autoneum bis 2020 430 neue Arbeitsplätze.

Martin Hirzel, CEO von Autoneum, betonte anlässlich der Einweihung in San Luis Potosí: „Dieser erneut notwendige Ausbau unserer Produktionskapazitäten in Mexiko zeigt den weiter wachsenden Bedarf der Fahrzeughersteller an multifunktionalen Lärm- und Hitzeschutzkomponenten, mit denen wir unsere internationalen Kunden in Mexiko in der Entwicklung und Produktion von leiseren, leichteren und verbrauchsärmeren Fahrzeugmodellen unterstützen.“

Um die Expansion in Mexiko bestmöglich zu steuern, eröffnet Autoneum zusätzlich eine Verkaufs- und Entwicklungsniederlassung in Mexiko-City. Durch die lokale Bündelung der Auftragsakquise, der Entwicklung von Komponentenadaptionen und des Einkaufs für die Produktion in Mexiko wird ein profitabler Ausbau der Kunden- und Lieferantenbeziehun-gen in dem Wachstumsmarkt sichergestellt.

Autoneum ist in Mexiko neben dem Werk in San Luis Potosí bereits mit einem Produktionsstandort in Hermosillo (Bundesstaat Sonora) und über das Tochter-unternehmen UGN mit einem Werk in Silao (Bundesstaat Guanajuato) vertreten. Neben den Standortvorteilen, die Mexiko als NAFTA-Mitglied (North American Free Trade Agreement) bietet, überzeugt Mexiko als Automobilmarkt im weltweiten Vergleich durch seine Wachstumsdynamik: 2015 wurden 3.4 Millionen leichte Motorfahrzeuge produziert, für 2020 wird eine Zunahme auf rund fünf Millionen Fahrzeuge erwartet.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!