Venezuela: Geheimdienst verhaftet weiteren Bürgermeister

knast

Geheimdienst verhaftet Delson Guarate (Foto: Twitter)
Datum: 02. September 2016
Uhrzeit: 17:08 Uhr
Leserecho: 5 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Wenige Tage vor dem Protestmarsch in Caracas hat der venezolanische Geheimdienst zahlreiche Oppositionsmitglieder und Bürgermeister verhaftet. Das Regime von Präsident Maduro warf den Politikern unter anderem vor, in Umsturzpläne gegen seine Regierung verwickelt zu sein. Am Freitagmorgen (2.) Ortszeit gab das Oppositionsbündnis „Tisch der Demokratischen Einheit“ bekannt, dass der Bürgermeister des Verwaltungsbezirks Mario Briceño Iragorry (Aragua), Delson Guarate, vom Geheimdienst verhaftet wurde.

undwech

Am Donnerstag hatte Guarate noch darüber berichtet, dass Beamte des Geheimdienstes (Sebin) in der Umgebung seines Hauses herumschlichen. Nach Angaben seiner Ehefrau wurde er am Freitag vor dem Haus seiner Mutter regelrecht von den Beamten überfallen und abgeführt.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Alexandro

    Irgendwann werden dem kolumbianischen, kubanischen Vogelzwitscherer die Gefängnisse nicht mehr reichen, um alle seine Gegner, die für die Demokratie in Venezuela einstehen, wegzusperren.

  2. 2
    Gringo

    Dann macht er es wie der Möchtegernsultan!!!!!!!

  3. 3
    Der Bettler

    Die werden sich jetzt bis 2019 noch richtig ihre Konten auffüllen und dann klammheimlich verschwinden.Falls die Zustände bis dahin hier so bleiben ist die Bevölkerung sowieso um einiges dezimiert.Keine schönen Aussichten in dieser Diktatur.

    • 3.1
      paulo

      wer glaubt dass die 2019 gehen, hat die rechnung ohne sie gemacht…. vielleicht haben sie lust noch ein paar jahre und kriegs oder ausnahmerecht regieren werden und so die wahlen auf den st.nimmerleinstag verschieben

  4. 4
    paulo

    die haben aber schnell von erdogan gelernt und gemerkt, dass niemand auf der welt sich was daraus macht.

    jetzt macht maduro säuberung ala bolivariana und alle die ihn vielleicht putschen wollen (2/3 des volkes) werden weggesperrt und verurteilt. als nächstes werden alle abgeordneten des assambla abgeholt…. wäre eigentlich die logische fortsetzung der geschichte… !

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!