Karibik: Auf Aruba geht der Sommer in die Verlängerung

aruba

Die Karibikinsel punktet mit einer langen Liste an guten Argumenten (Foto: Aruba Tourism Authority)
Datum: 07. September 2016
Uhrzeit: 11:50 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Zwar sind die Außentemperaturen noch durchaus sommerlich, doch hat mit dem September zumindest auf dem Kalender der Herbst Einzug gehalten. Wie schön wäre es, den Sommer noch etwas zu verlängern! Mit 360 Sonnentagen im Jahr und einer Durchschnittstemperatur von angenehmen 28 Grad ist Aruba dafür ideal. Noch mehr Argumente für die Karibikinsel? Die sind nicht schwer zu finden:

Glück zum Anfassen
Spätestens bei der Ankunft auf Aruba wird klar: Hier sind Sie auf dem One Happy Island gelandet. Der Slogan der Insel lacht von allen Seiten und ist sogar auf den Nummernschildern der Autos zu lesen. Und hier handelt es sich nicht um eine leere Phrase: Das Glück der Insel und ihrer Bewohner ist allseits spürbar und unheimlich ansteckend.
Leichtigkeit und gute Laune machen die Mentalität der Arubaner aus, Glück gibt es hier in Hülle und Fülle, zum Anfassen, zum Auftanken und zum Mit-nach-Hause-nehmen.

Überraschende Natur
Auch die tierischen Bewohner suchen auf Aruba das Glück: Meeresschildkröten kommen an Land, um ihre Eier abzulegen und ihre Jungen großzuziehen. Ein besonderes Vergnügen ist es, die kleinen Schildkröten auf ihrer Wanderung ins große Meer zu beobachten. Auch Eidechsen, Schmetterlinge, Esel, Ziegen und zahlreiche Vogelarten fühlen sich auf Aruba wohl – die Fauna der Insel ist ebenso vielfältig wie ihre Kultur.

Strahlende Strände
Auch wenn sie nicht die einzige Attraktion auf Aruba sind, so sind sie dennoch das, was die meisten Urlauber hier suchen: Endlose feine Sandstrände, die von türkisfarbenen Wellen sanft gestreichelt werden. Und die glückliche Insel kann in Sachen Strandspaß mit einigen Highlights aufwarten. Regelmäßig wird Arubas Aushängeschild „Eagle Beach“ unter die 10 besten Strände gewählt, Baby Beach lädt mit seinem flachen Wasser zum Planschen ein, in den Mangrovenwäldern am Mangel Halto kommen tropisch-exotische Gefühle auf und am Renaissance Beach stellen die dort beheimateten Flamingos das perfekte Selfie-Motiv.

Aktiv im Wasser…
Die Voraussetzungen für Wassersportarten aller Art sind ideal: Die stete Brise erfreut Wind- und Kitesurfer aller Niveaus während Schnorchler und Taucher eine bunte Unterwasserwelt von Korallenriffen bis zu verlassenen Wracks vorfinden. Aruba ist übrigens eine der Top-Wracktauch-Destinationen der Karibik.
Wer lieber festen Boden unter den Füßen behält kann das maritime Leben vor der Küste Arubas bei einem Unterwasserspaziergang mit dem Sea Trek Helm bequem erkunden.

…und zu Land
Zwar ist Aruba auf den ersten Blick keine prädestinierte Outdoordestination, doch überrascht die Insel mit vielfältigen Möglichkeiten für adrenalingefüllte Abenteuer: Ob Fahrrad- oder Reittouren, Wanderungen oder eine Jeepsafari, der Arikok Nationalpark im wilden Norden, der mehr als ein Viertel der Fläche der Insel einnimmt, ist ideales Aktivterrain. Natürliche Pools bieten wohltuende Erfrischung am Wegesrand.

Die Seele baumeln lassen
Ein Urlaub auf Aruba ist immer auch ein Wellness-Urlaub. Fast jedes Hotel verfügt über ein eigenes Spa, in dem Behandlungen und Anwendungen zur Entspannung von Körper und Geist angeboten werden. Die Insel ist ein Mekka für Yoga-Liebhaber und Wahlheimat der Schwedin Rachel Brathen, auf Instagram als YogaGirl bekannt und beliebt. Rachel hat Aruba übrigens den aktuellen Trend zum SUP-Yoga zu verdanken.

Alo(e)ha Aruba
Karibikinsel ist gleich Sonne, Strand und Meer. Das stimmt nur bedingt. Aruba ist vor allem im Landesinneren erstaunlich trocken, eine Fahrt über die Insel erweckt den Anschein als führe sie durch mehrere Länder, von Holland bis nach Mexiko.
Der Norden der Insel ist von riesigen Wäldern aus Kakteen und Aloepflanzen übersät. Kein Wunder also, dass sich die Aloe zum Exportschlager entwickelt hat. Die lokale Aloe-Fabrik stellt die reinsten Produkte aus der Wunderpflanze her, die Cremes und Lotionen finden in den zahlreichen Spas Verwendung und eignen sich hervorragend als Mitbringsel.

Kauf dich glücklich
Auch wenn Aruba vor Glück nur so strotzt, ein bisschen Retail-Therapie kann nie schaden. Vor allem wenn die Einkaufsmöglichkeiten so vielfältig sind wie auf Aruba. In Oranjestad sind sämtliche großen, internationalen Marken von Carolina Herrera bis Longchamps angesiedelt. Doch auch lokale Designer präsentieren Mode, Schmuck und Accessoires, vor allem Strandmode steht hoch im Kurs. Unser Tipp: Die Bikinis von Tamara Franco im Renaissance Marketplace werden individuell angefertigt, die Kundin kann Farbe, Schnitt, Passform und viele andere Details wählen und erhält ihren eigenen Designerbikini.

Foodiehimmel Aruba
Auch beim Essen gilt auf Aruba „klein aber oho“. Einflüsse aus über 90 Nationen von Europa bis Asien machen die Küche des Inselstaates unglaublich vielfältig und einzigartig. Ebenso vielseitig sind die Restaurants auf der Insel, das Angebot rangiert von frischem Fisch am Strand mit den Füßen im Wasser bis zum romantischen White-Linnen-Dinner am Strand, vom relaxten Fischerhüttchen bis zum exklusiven Kulinarik-Tempel. Ganz scharf: die lokale Papaya Sauce Pica di Papaya für alle die es gern pikant mögen. Passt vom Frühstücksei bis zum Grillsteak zu wirklich allem.

Immer was zu tun
Wer sich vor Langeweile fürchtet, dem sei geraten, Aruba während einer der zahllosen Veranstaltungen aufzusuchen. Mit dem traditionellen Karneval im Februar beginnt das Eventjahr, Monat für Monat reihen sich dann Sport-, Musik- und Kulturveranstaltungen aneinander. Zu den Highlights gehören der Triathlon, das Beach Tennis Turnier, das HiWinds Kitefestival, das Jazzfestival oder das elektronische Love Festival.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!