Brasilien: Präsident Temer auf Staatsbesuch in Argentinien und Paraguay

michel

Die Tatsache, dass die ersten offiziellen Besuche nach Amtsübernahme Temer nach Argentinien und Paraguay führen, werden als Botschaft für den "Mercado Común del Sur" bezeichnet (Foto: AgenciaBrasil)
Datum: 02. Oktober 2016
Uhrzeit: 20:03 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Brasiliens Staatspräsident Michel Temer reist am Montag (3.) zu einen offiziellen Staatsbesuch in die argentinische Hauptstadt Buenos Aires. Dort trifft sich das Staatsoberhaupt der größten Volkswirtschaft Lateinamerikas mit Amtskollege Maurio Macri. Im Anschluss führt die Reise in die paraguayische Hauptstadt Asunción, wo ein Meeting mit Präsident Horacio Cartes auf der Tagesordnung steht. Auf Nachfrage gab das Außenministerium in Brasília bekannt, dass „die aktuelle und zukünftige Situation des Mercosur (Gemeinsamer Markt Südamerikas) ein zentrales Thema
sein wird“.

Die Tatsache, dass die ersten offiziellen Besuche nach Amtsübernahme Temer nach Argentinien und Paraguay führen, werden als Botschaft für den „Mercado Común del Sur“ bezeichnet und belegen Brasiliens Einsatz und Einfluss für/auf den Staatenbund. Temer vertritt wie die Vertreter der anderen Gründungsstaaten (Brasilien, Argentinien, Paraguay und Uruguay) die Meinung, dass die relative Außenisolierung der letzten Jahre gebrochen werden muss.

Zusammen mit Macri und Cartes wird sich Temer mit dem Fall Venezuela befassen. Die zunehmenden Einschränkungen von Menschenrechten und Pressefreiheit und die Gängelung der Opposition in Venezuala führten vor wenigen Wochen zu einer tiefen Krise des Mecosur. Die turnusgemäße Präsidentschaft des Mecosur durch Venezuela wurde verhindert, die Staaten des Blocks (außer Uruguay) erklärten, dass ohne eine Verbesserung der politischen Freiheit eine Suspendierung der Mitgliedschaft Venezuelas im Mercosur zum 1. Dezember 2016 erfolgen würde.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!