Ziviler Ungehorsam in Venezuela: Frauen bilden Widerstandsbewegung

tintori

Las “Resteadas”, angeführt von der Ehefrau des politischen Gefangenen Leopoldo López Mendoza, Lilian Tintori und der Aktivisten Maria Corina Machado wollen alle dasselbe (Fotos: LilianTintori)
Datum: 14. Oktober 2016
Uhrzeit: 13:16 Uhr
Leserecho: 3 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Eine Gruppe von venezolanischen Frauen hat am Donnerstag (13.) den zivilen Ungehorsam gegenüber dem Regime von Präsident Nicolás Maduro erklärt. Las “Resteadas”, angeführt von der Ehefrau des politischen Gefangenen Leopoldo López Mendoza, Lilian Tintori und der Aktivisten Maria Corina Machado wollen alle dasselbe: Gerechtigkeit, ein in der Verfassung vorgesehenes Amtsenthebungsreferendum gegen Maduro, Sicherheit und zukünftigen Fortschritt.

schreiben-abgegebebn

Tintori, oppositionelle Abgeordnete und Machado hinterlegten gemeinsam im Palast der Akademien von Caracas (Palacio de las Academias) ein Dokument, dass die Geburtsstunde der Bewegung formalisiert und erklärten offiziell einen Zustand des zivilen Ungehorsams. „Wir werden auf die Straße gehen, weil wir keine Angst haben. ‚Resteadas con el 2016‘ fordert ein Abwahlreferendum noch in diesem Jahr“, so Tintori vor Reportern.

dakucken-die-bullen

flaggeundso-weiter

„Wenn die Gerechtigkeit in diesem Land weiterhin verhindert/behindert wird, werden alle Frauen vereint für unsere Rechte kämpfen und bereit sein, für den bürgerlichen Ungehorsam gegen das Madur-Regime. Wir rufen alle Venezolanerinnen in unserem Land dazu auf – weil wir alle das Gleiche wollen. Gerechtigkeit, Sicherheit, Zukunft und Fortschritt“ fügte Tintori hinzu.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Bono

    Wenn die Männer schon nicht aus dem Quark kommen. Viel Erfolg euch Frauen.

  2. 2
    babunda

    da die venezulanischen Männer keinen axxxxxxxx in der hose haben und keine xxxxxxr, müssen die frauen rann, hat man ja in der villa rosa gesehen auf margarita, da ist ja der maduro geflüchtet.

  3. 3
    gringo

    Nicht nur abwählen, sonder in den miesesten Knast
    von Venezuela mit ihm!!!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!