Mexiko: Deutscher Tourist stirbt an den Pyramiden von Teotihuacán

screen

Die archäologische Stätte gehört seit 1987 zum Weltkulturerbe der UNESCO (Foto: TVScreen/Can22)
Datum: 14. Oktober 2016
Uhrzeit: 16:03 Uhr
Ressorts: Mexiko, Welt & Reisen
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Mexiko)

Teotihuacán im mexikanischen Bundesstaat México ist eine der bedeutendsten prähistorischen Ruinenstädte Amerikas. Die archäologische Stätte, die seit 1987 zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört, liegt in der Nähe der heutigen Stadt Teotihuacán de Arista, etwa 45 Kilometer nordöstlich von Mexiko-Stadt und wird von zahlreichen Touristen besucht. Am Donnerstag (13.) ist ein Tourist aus Deutschland nach dem Erklettern einer der Pyramiden zusammengebrochen und verstarb noch vor Ort.

Das Nationale Institut für Anthropologie und Geschichte (INAH) identifizierte den Verstorbenen als Seiler Eckhard, der laut einem medizinischen Bericht an Herzproblemen litt. Die Pyramiden von Teotihuacán liegen auf einer Höhe von über 2.200 Metern über dem Meeresspiegel, Menschen mit Herz- oder Atembeschwerden können deshalb Schwierigkeiten haben, da sich der Sauerstoffgehalt im Blut zu senken beginnt

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Saphira

    Das ist der Maya Fluch, Ich war in Cancun im Sommer und der Reihe kam alles Wichtige abhanden. Gerade war es noch da, schon war es weg, obwohl niemand in der Nähe war. Es war der anstrengendste Urlaub meines Lebens und doch der interessanteste. In den Anden bekam ich auch fast keine Luft mehr, darum bin ich nach Guatemala gezogen. Cancuns Airport war unter Wasser und das im Sommer und danach wurde es kaum besser. Konsulat half auch kaum. Ohne Geld in Mexico war auch nicht so schön, doch andere hatten noch mehr Pech. Sie traf ich im Hotel. Besser man bleibt weg. R.I.P.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!