Fotogalerie und Livestream Venezuela: Hunderttausende gegen De-facto-Diktatur

sieg

"Toma de Venezuela" ist laut Capriles eine Mobilisierung, die so lange stattfinden wird, bis die Regierung die Verfassung respektiert (Foto: LilianTintori/MUD)
Datum: 26. Oktober 2016
Uhrzeit: 12:10 Uhr
Leserecho: 4 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Venezuelas Opposition hat für Mittwoch (26.) zu landesweiten Großdemonstrationen gegen die Diktatur von Präsident Nicolás Maduro aufgerufen. „Wenn wir wollen, dass Venezuela auf den Pfad der Verfassung zurückfindet, müssen wir Einsatz zeigen“, forderte Oppositionsführer Henrique Capriles Radonski am Dienstag. „Toma de Venezuela“ ist laut dem amtierenden Gouverneur des Bundesstaates Miranda eine Mobilisierung, die so lange stattfinden wird, bis die Regierung die Verfassung respektiert.

abgeschoben

Bereits am Dienstagabend (Ortszeit) wurden die Journalisten Ricardo Burgos, Leonidas Chávez und Armando Muñoz vom Sender „Televisa“ und Rodrigo Abd (Fotograf und Pulitzer-Preisträger für Fotoberichterstattung von aktuellen Schauplätzen) von der Nachrichtenagentur „AP“ am Flughafen in Caracas festgenommen und abgeschoben.

debillen

naja

caracas

dasistsupper

diehaunalletwech

losgetet

maracaibo

strassentwitter

super

vamosbuben

astrein

diktatur

duwirstgekeult

knast-nein

massiberangriff

wgdudrecksack

wgmitdirhund

zulia

meinlieberfreund

unicaracas

Update

Hunderttausende Demonstranten versammeln sich seit den frühen Morgenstunden landesweit auf Straßen, öffentlichen Plätzen und Parks. Soldaten der Nationalgarde haben die Hauptverkehrsstraßen nach Caracas blockiert, mindestens zehn Stationen der U-Bahn wurden gesperrt. Die Opposition hat für Freitag (28.) einen 12-stündigen nationalen Streik angekündigt. Oppositionsführer Henrique Capriles kündigte an, dass die Opposition am Dialog auf der Isla de Margarita (Sonntag, 30.) nicht teilnehmen wird. „Die Zeit der Spielchen sind vorbei. Wir werden dieser Diktatur keinen Moment der Ruhe einräumen“.

Livestream

Livestream

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Matthias Gysin

    Ohne Sturm auf das Casa Rosada wird das nix.

    • 1.1
      Martin Bauer

      Das ist für den 3. November angesagt. Aber ohne militärische Bewaffnung wird auch das nix. Maduro hat schon angekündigt, sämtliche Colectivos zum Schutz von Miraflores zusammen zu trommeln, der miese, feige Hund.

  2. 2
    Der Bettler

    Ich bin verwirrt ! Meinten Sie den Miraflores ?

    • 2.1
      Matthias Gysin

      Ja .. :-) natürlich …

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!