Venezuela: Schmuggel mit Diplomatenpass – Erste Geständnisse

madburo

Die Angekagten gehören zur Familie von Nicolas Maduro und Ehefrau Cilia Flores (Foto: TV-Screen)
Datum: 11. November 2016
Uhrzeit: 14:19 Uhr
Leserecho: 5 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Vor dem Bundesgericht in Manhattan (New York) hat am Montag (7.) der auf zehn Arbeitstage angesetzte Prozess gegen Efraín Campos und Francisco Flores begonnen. Den Neffen der First Lady von Venezuela wird von der Staatsanwaltschaft vorgeworfen, den Schmuggel von 800 Kilogramm Kokain über Honduras in die USA vorbereitet zu haben. Die den Prozess begleitende Journalistin Maibort Petit gab am Donnerstag (10.) bekannt, dass es erste Geständnisse von den Angeklagten gibt.

dreck

Demnach hat Efraín Campos zugegeben, bereits 12 Jahre aktiv im Drogenhandel tätig gewesen zu sein und die Lieferanten persönlich gekannt zu haben. Außer Kokain sollen auch Heroin und verschiedene Designerdrogen geschmuggelt worden sein. Nach ihren Worten kam in der Verhandlung am Donnerstag auch der Name von Diosdado Cabello (ehemaliger Parlamentspräsident) zur Sprache, weitere Details sind nicht bekannt.

cabello-rammler

Den seit rund einem Jahr in Untersuchungshaft Sitzenden wird ebenfalls die Bildung einer „kriminellen Vereinigung zum Begehen einer Straftat“ vorgeworfen. Im Falle einer Verurteilung drohen Haftstrafen zwischen 10 Jahren und lebenslänglich. Zum Prozessauftakt gab die Staatsanwaltschaft bekannt, dass die beiden Männer offenbar unter Größenwahn litten und mit ihren Verbindungen innerhalb ihres Heimatlandes geprahlt hätten.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Martin Bauer

    Der Zukunftshorizont von Diosdado verdunkelt sich zunehmend. Es werden wohl andere sein, die Venezuela weiterhin dominieren.

    • 1.1
      Caramba

      Gibts da nicht eh schon einen Kandidaten? Da war doch kürzlich die Rede von dem General, der die Strippen zieht, oder täusch ich mich…?

  2. 2
    Hombre

    den beiden Banditen Zeugenschutz anbieten und dafür die ganze venezulanische Regierungsbande dran kriegen…

    • 2.1
      Martin Bauer

      Wird wohl kaum nötig sein. Die scheinen ja jetzt schon zu reden wie Wasserfälle.xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

  3. 3
    Gringo

    Der ganze „Regierungsmop“ ist darin verwickelt!!!!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!