Brasilien: Tote nach Hubschrauberabsturz in Rio de Janeiro – Update

heli

Videoaufnahmen belegen, dass es kurz vor dem Absturz in der Nähe der Favela Cidade de Deus (Stadt Gottes) eine Schießerei zwischen Polizei und mutmaßlichen Drogenhändler gab (Foto: ScreenshotTV)
Datum: 20. November 2016
Uhrzeit: 13:07 Uhr
Ressorts: Brasilien, Panorama
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Nach mehreren Schießereien zwischen Drogenbanden und der Polizei ist in einem Armenviertel in Rio de Janeiro ein Polizeihubschrauber abgestürzt. Dabei kamen nach Polizeiangaben am Samstag (19.) vier Polizisten ums Leben. Videoaufnahmen belegen, dass es kurz vor dem Absturz in der Nähe der Favela Cidade de Deus (Stadt Gottes) eine Schießerei zwischen Polizei und mutmaßlichen Drogenhändlern gab. Während des Schusswechsels fiel der Helikopter wie ein Stein vom Himmel und verfehlte nur knapp die Hauptstraße.

Die Leichen der Beamten wurden geborgen, die Staatsanwaltschaft hat mit ihren Ermittlungen zur Ursache des Absturzes begonnen. Insgesamt wurden in Rio de Janeiro in diesem Jahr bisher 3.649 Morde verübt (Ende September), ein Anstieg von fast 18% gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres.

Update, 21. November

Nach ersten Untersuchungen durch Spezialisten gibt es keine Hinweise darauf, dass der Helikopter abgeschossen wurde. In einem sumpfigen Gelände in der Nähe der Favela Cidade de Deus wurden am Sonntagabend (Ortszeit) sieben Leichen von mutmaßlichen Drogenhändlern gefunden. Die Körper wiesen laut TV-Berichten Spuren von Misshandlungen auf, Anwohner beschuldigten demnach die Polizei, die Menschen „hingerichtet“ zu haben.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!