Brasilien: Justiz erlaubt Anbau von Marihuana für medizinische Zwecke

cannabis

Cannabis für medizinische Zwecke: Chile hat die größte Plantage in Lateinamerika ((Foto: fundaciondaya))
Datum: 26. November 2016
Uhrzeit: 14:38 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Die brasilianische Justiz hat einer Familie den Anbau von Marihuana für medizinische Zwecke in ihrem Haus erlaubt. Das Bundesgericht von Rio de Janeiro autorisierte die Eltern eines unter Epilepsie leidenden Mädchens, Cannabis-Öl aus der Pflanze zu extrahieren. Das aktuelle brasilianische Gesetz verbietet den Anbau und Konsum von Marihuana im ganzen Land. Bereits im März dieses Jahres hatte die für Registrierung und Zulassung von Medizinprodukten zuständige Behörde „Agência Nacional de Vigilância Sanitária“ (ANVISA) die Verschreibung und die Einfuhr von Produkten, die Cannabidiol enthalten (Inhaltsstoff der Hanfpflanze), genehmigt.

Nach Angaben der Justiz leidet die siebenjährige seit drei Jahren an heftigen Krampfanfällen, die mit der traditionellen Medizin nicht gelindert werden konnten. „Wir nutzten alle auf dem Markt erhältlichen Medikamente und nichts funktionierte. Es gibt nichts Schlimmeres für einen Vater, als die epileptischen Anfälle seiner Tochter hilflos mit ansehen zu müssen“, so Marcos Langnebach zu Reportern.

Laut seiner Ehefrau Margarete de Brito hat die Behandlung ihrer Tochter bereits begonnen. „Jetzt ist unser Kind über einen längeren Zeitraum ohne Anfälle, lächelt wieder und kann sich freuen“.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2017 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!