Flugzeugabsturz in Kolumbien: Premiere von „Sully“ in Brasilien verschoben

absturz

Beim Absturz eines Flugzeugs mit der brasilianischen Fußballmannschaft Chapecoense an Bord sind am Montagabend (28.) in Kolumbien mindestens 71 Menschen getötet worden (Foto: Defensa Civil)
Datum: 30. November 2016
Uhrzeit: 15:44 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Aus Respekt vor den Opfern des Flugzeugabsturzes in Kolumbien haben die brasilianischen Kinobetreiber/Filmverleiher die Premiere des Films „Sully“ auf unbestimmte Zeit verschoben. Der Streifen von Clint Eastwood erzählt die Geschichte des Piloten Chesley „Sully“ Sullenberger (Tom Hanks), der zusammen mit seinem Copiloten Jeff Skiles am 15. Januar 2009 den US-Airways-Flug 1549 wenige Minuten nach dem Start vom Flughafen New York-La Guardia aufgrund von Problemen mit den Triebwerken (Vogelschlag) auf dem Hudson River notwasserte und damit allen 155 Flugzeuginsassen das Leben gerettet hatte.

Fast die gesamte Profimannschaft des brasilianischen Fußball-Erstligisten Chapecoense war bei dem Flugzeugabsturz am Montag ums Leben gekommen. An Bord befanden sich 68 Passagiere und 9 Besatzungsmitglieder. Drei Spieler, zwei Besatzungsmitglieder sowie ein Journalist konnten lebend geborgen werden.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!