Mexiko-Stadt verbietet den Einsatz von Dieselfahrzeugen ab 2025

taxi

Bürgermeister Miguel Ángel Mancera (vorne) kündigt den Start von sogenannten Hybrid-Taxis an (Fotos: Gobierno de la Ciudad de México)
Datum: 02. Dezember 2016
Uhrzeit: 13:37 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Mexiko)

Mexiko-Stadt hat mit zahlreichen Umweltproblemen zu kämpfen. Dazu gehören die hohe Luftverschmutzung, die Luftqualität der Metropole gilt nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) als eine der schlechtesten der Welt. Bei den Parametern Schwefeldioxid, Feinstaub, Kohlenstoffmonoxid und Ozon werden die empfohlenen Grenzwerte der WHO deutlich überschritten. Ursache sind vor allem die mehr als vier Millionen Personenkraftwagen, 120.000 Taxen, 28.000 Omnibusse und mehrere zehntausend Lastkraftwagen, die täglich in der Metropolregion verkehren. In den vergangenen Jahren hat die Regierung den Kampf gegen die Umweltverschmutzung verstärkt und unter anderem eintägige Fahrverbote für Privatfahrzeuge erlassen.

Auf dem Bürgermeistergipfel der C40 Städte gaben die Bürgermeister der Städte Paris, Mexiko, Madrid und Athen für das Jahr 2025 ein vollständiges Verbot für Diesel-Fahrzeuge bekannt. Mit diesem historischen Schritt soll die Luftverschmutzung und der Kohlendioxid-Ausstoß deutlich reduziert werden. Darüber hinaus verpflichteten sich die Unterzeichner des Abkommens, den Einsatz alternativer Fahrzeuge zu fördern.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2017 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!