Hyperinflation Venezuela: Ab 15. Dezember neue Banknoten – Update

boli

Bolívares sind das Papier nicht wert, auf das sie gedruckt werden (Foto: Latinapress)
Datum: 03. Dezember 2016
Uhrzeit: 12:43 Uhr
Leserecho: 9 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Der rapide schwindende Wert der Landeswährung sorgt dafür, dass Venezolaner sich die Taschen mit Unmengen an Bargeld vollstopfen. Für einen normalen Besuch im Restaurant oder typischen Bummel durch den Supermarkt sind oft Stapel an Geldscheinen nötig, die in den Geschäften gewogen statt gezählt werden. Seit Wochen gibt es Gerüchte darüber, dass die Regierung größere Scheine in Auftrag gegeben hat, von 500, 1.000, 10.000 und 20.000 Bolivar-Scheinen bis Weihnachten ist die Rede. Am Freitag (2.) gab Präsident Maduro im staatlichen Fernsehen bekannt, dass neue Noten mit einem höheren Nennwert gedruckt werden.

„Mehrere Millionen Geldscheine mit einem Nennwert von jeweils 500 und 5.000 Bolívares werden bald in Umlauf gebracht werden und sind Teil der Maßnahmen , die wir in Abstimmung mit der Zentralbank von Venezuela getroffen haben. Die Zentralbank wird Details zu den neuen Banknoten am Sonntag und am Montag bekannt geben“, so das Staatsoberhaupt. Für den Mangel an Bargeld machte der auf Kuba ausgebildete Marxist „die faschistische Rechte und kolumbianische Mafia verantwortlich“.

Update, 4. Dezember

Die venezolanische Zentralbank gab am Sonntag bekannt, dass „ab dem 15. Dezember nach und nach Banknoten mit dem Nennwert 1.000, 2.000, 10.000 und bis zu 20.000 Bolívares“ eingeführt werden. Zudem Münzen von 10, 50 und 100 Bolívares.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2017 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    VE-GE

    Wie immer sind die anderen Schuld….

  2. 2
    Gringo

    Hat jemand schon mal gesehen, daß ein Roter
    freiwillig zugibt Sch…. gebaut zu haben?????

  3. 3
    hugo

    so einfach ist das,maduro muste nur darauf kommen,
    die inflation ist vorbei,ab montag oder dienstag.

    wer anderer meinung ist ein rechter oder von der mafia oder ein us bürger.

  4. 4
    Der Bettler

    oder so bescheuert,daß er eingeliefert gehört!!

  5. 5
    Martin Bauer

    Bei all dem Desaster darf man nicht vergessen, dass der, leider all zu spät, verschiedene Hugo Chávez schon mal 3 Nullen gestrichen hat, durch Einführung des Bolivar Feuerte vor erst wenigen Jahren. Die kommenden Geldscheine wären demnach zwischen einer Million und zwanzig Millionen Bolivars wert.

    Das wird dann für 3-4 Jahre reichen, bis man einen Sack voll Milliarden zum Bäcker tragen muss, um ein Weissbrot zu ergattern. Das hatten wir ja schon mal in Deutschland, und was danach kam, war auch nicht sehr erfreulich.

  6. 6
    heriberto

    50er münzen auch ??? , eventl. aus silber ? .

    NIX HABEN UND NOCH WEITER SO .

    MEIN GOTT , SOOO KRANK IM KOPF KANN NIEMAND SEIN .

    • 6.1
      Malte

      Doch: Kubaner. Die Karren einen endlich abgenippelten Massenmörder eine Woche quer über ihre bankrotte Insel.

      • 6.1.1
        heriberto

        Kubanern geht’s um einiges besser als Venezulaner.

  7. 7
    heriberto

    demnächst im TV ::

    Maduro geht 10 Brote kaufen .

    da er nur die neuen Münzen zu 10 boli dabei hat begleitet ihn ein lkw schwertransporter zur kasse .

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!