Russland, China und Venezuela unterstützen Kriegsverbrechen in Aleppo

diktatoren

Maduro ist für seine Freundschaften mit Diktatoren und menschenverachtenden Regimen bekannt (Foto: Handout/Internet)
Datum: 07. Dezember 2016
Uhrzeit: 15:06 Uhr
Leserecho: 3 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Der Hauptkoordinator des Syrischen Zivilschutzes, Abdulrahman Al-Mawwas, sprach am Montag (5.12.) vor dem Außen- und dem Entwicklungsausschuss. Er schilderte die aktuelle Lage in Aleppo und forderte eine Flugverbotszone sowie die Öffnung humanitärer Korridore. Die Kämpfe haben in den vergangenen Tagen zehntausende Menschen aus Ost-Aleppo in die Flucht getrieben. Die Helfer des Syrischen Zivilschutzes (Weißhelme) sind die zentrale Rettungsorganisation, die im belagerten Ost-Aleppo tätig ist.

Am Montag (5.12.) fand im Rahmen einer gemeinsamen Ausschusssitzung des Außenausschusses und des Entwicklungsausschusses eine Aussprache mit Vertretern des Syrischen Zivilschutzes statt. Die Hilfsorganisation, besser bekannt als Weißhelme (White Helmets), setzt sich aus rund 3 000 Freiwilligen zusammen. Sie helfen Zivilisten, bergen Verschüttete und versorgen Verletzte. Der britische EU-Abgeordnete Charles Tannock (EKR) führte den Vorsitz der Sitzung. In seinen Begrüßungsworten verwies er auf die „schrecklichen Lage“ in Aleppo und die Bedingungen, unter denen die Hilfsorganisation tätig sei. Er betonte, dass allein in der Region Aleppos rund 150 Freiwillige ums Leben gekommen seien. Zum Zeitpunkt der Aussprache, also am Montag, haben Russland, China und Venezuela im UN-Sicherheitsrat eine Resolution für eine siebentägige Waffenruhe in Aleppo blockiert.

An der Ausschusssitzung nahm unter anderen der Hauptkoordinator der Weißhelme, Abdulrahman Al-Mawwas, teil. In unserem Videointerview teilte er mit: „Unsere Bedingungen sind die schlechtesten: viele Luftangriffe und Doppelangriffe auf dieselben Gebiete, damit sind Freiwillige konfrontiert. Und zu wenig Unterstützung, Hilfe und Ausrüstung. Und die Angst, während des Einsatzes getroffen zu werden. […] Unser Ziel war stets, möglichst viele Leben in möglichst kurzer Zeit zu retten.“ Abdulrahman Al-Mawwas bezeichnete die Belagerung von Aleppo als „Kriegsverbrechen“ und forderte, dass umgehend ein humanitärer Korridor geöffnet werde. Das Assad-Regime hat jedoch jeden Waffenstillstand für Aleppo, der nicht den Abzug der Rebellen aus dem Osten der Stadt umfasst, abgelehnt.

In einer am 24. November verabschiedeten Entschließung forderten die EU-Abgeordneten alle Konfliktparteien dazu auf, im ganzen Land Zugang zu humanitärer Hilfe zu gewährleisten und die Bombenangriffe und wahllosen Angriffe auf Zivilpersonen und zivile Einrichtungen unverzüglich einzustellen.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2018 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Martin Bauer

    Es ist eindeutig Moskaus Stimme, die aus Caracas spricht, wahrscheinlich via Havanna. Diverse Ex-SBZ Anhänger unterstützen diese imperialistischen Diktatoren. Der PSUV Bande selber dürfte das Thema egal sein. Die haben ihr Multi-Milliarden Geschäft unter Kontrolle.

  2. Mörder unter sich.Syrien ca.200000 Opfer im Krieg,Venezuela ca.250000 Opfer der Kriminalität unter den Chavistas.

  3. 3
    Gringo

    Wieso darf Madburro überhaupt abstimmen?????

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!