Venezuela: Fast vier Millionen Weihnachtsspielsachen konfisziert

3.821.926 Spielsachen aus zwei Lagern konfisziert (Foto: Sundde)
Datum: 10. Dezember 2016
Uhrzeit: 13:59 Uhr
Leserecho: 6 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Venezolanische Behörden haben am Freitag (9.) zwei Führungskräfte eines Unternehmens verhaftet und in zwei Lagerhallen fast vier Millionen Weihnachtsspielsachen konfisziert. Dem Unternehmen wird vorgeworfen, im Vorfeld von Weihnachten Spielsachen zu horten und mit einer Marge von „bis zu 54.256% weiterzuverkaufen“. Die sichergestellten Gegenstände sollen laut der Verbraucherschutz-Agentur „Sundde“ nun an die Armen verteilt oder den staatlichen Versorgungskommitees übergeben werden.

jepp

Bereits vor einer Woche hat die Regierung den Einzelhandel angewiesen, die Preise für eine Reihe von Waren um 30% zu reduzieren. Unternehmer beklagen sich und bezeichnen die Anordnung als die Reihenfolge einer populistischen politischen Bewegung, die die Händler in Richtung Bankrott drängt. „Unsere Kinder sind heilig und wir werden nicht zulassen, dass sie des Weihnachtsfestes beraubt werden“, so die Agentur in einem Tweet zusammen mit Fotos und Videos von Tausenden von Kisten mit Spielzeug.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2017 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Gringo

    Welche Armen??????? Laut Madburro und Co. gibt es keine
    Mangelversorgung. Wird Alles vom Militär gerecht verteilt

    • 1.1
      Mango

      Ja. wird alles vom Militär gerecht auf dem Schwarzmarkt verteilt, aber gegen Bezahlung. So wie mit den Lebensmittel, gespendete Medikamente und vielen anderen Waren …………..

  2. Wie elegant gesagt,konfisziert.Geklaut ist das richtige Wort.Die Kleptokratie schreitet voran.Wieder ein privates Unternehmen zerstört.Wen und was ,wollen sie in naher Zukunft beklauen.Bald ist da nicht mehr viel ,was man „konfiszieren“ kann.

    • 2.1
      W. Weiss

      Doch die Panzer und die Flugzeuge, durch das Volk. Vielleicht noch ein Bus nach Nicaragua für den dümmsten Busfahrer der Welt.

  3. 3
    W. Weiss

    Die Kinder müssen jetzt zum Erhalt eines Weihnachtsgeschenks (wird ja maximal nur ein Geschenk je Kind sein können) folgendes aufbringen müssen:

    1. Eine Lobrede zur bolivarischen Revolution.
    2. Ein Nachweis über eine Busfahrkarte.
    3. Ein Parteibuch der Regierungspartei – alternativ der Eingangsstempel über dessen Antragsstellung.
    4. einen genauen Report über die chavistische Grundhaltung der Eltern.

    Na, dann fröhliche Weihnachten ihr lieben bolivarischen Revolutionskinder.

    Euer busfahrender Präsident hat Weihnachten gesichert und fährt die Weihnachtsgeschenke dann selbstverständlich zum 01.04.2017 pünktlich aus, per Export nach Nicaragua oder Cuba zum Erhalt von Lebensmittelgutscheinen, die es dann im Freundschaftsland Russland oder China einzutauschen gilt.

  4. 4
    Masburro

    Ich, Sozialist kann keine Spielsachen besorgen, also klaue ich sie, verkaufe diese billig und mit dem Erlös, kaufe ich meinen Liebsten schön teure Kapitalistensachen??

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!