Gescheiterter Sozialismus des 21. Jahrhunderts: Hotelauslastung in Venezuela bei sieben Prozent

wasser

Krise in Venezuela wirkt sich auch auf den Tourismus aus (Foto: Alex Proimos)
Datum: 10. Dezember 2016
Uhrzeit: 16:21 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Venezuelas Linksregierung ist für den wirtschaftlichen Niedergang des Landes verantwortlich und hat den erdölreichsten Staat der Welt an den Rand der Handlungsunfähigkeit geführt. Aufgrund der instabilen Lage empfiehlt das Auswärtige Amt, von nicht notwendigen Reisen in das südamerikanische Land abzusehen. Verschiedene Reiseunternehmen, darunter der Lateinamerika-Spezialist „Miller Reisen“, haben Venezuela schon längst aus dem Programm genommen. Während in Lateinamerika und der Karibik der Tourismus boomt, kollabiert der Sektor im Staat an der Karibikküste. Laut dem Bundesverband der Touristiker von Venezuela befindet sich die einst florierende Tourismusbranche in einem beispiellosen Niedergang.

„Das Ergebnis der Hotelauslastung 2016 ist wirklich chaotisch. Landesweit liegt die durchschnittliche Belegung bei internationalen Touristen bei 7,04 Prozent (Region weit über 80 Prozent), bei einheimischen Urlaubern bei 11,38 Prozent. Dies reflektiert eine Nichtauslastung der Hotels von 80 Prozent (81,58 Prozent) und einen produktiven Rückgang von mehreren Milliarden US-Dollar. Die nationale Tourismusbranche generierte einst 550.000 Arbeitsplätze – mehr als 70 Prozent gingen bereits verloren“, klagt Francisco Briceño, Präsident des Verbandes.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2017 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Gringo

    wer geht schon freiwillig nach Madburroland???????
    Nur Junkies …….

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!