Zwischen Halluzination, Paranoia und Realität: Venezuela bei Sitzung des Mercosur ausgesperrt – Update

mercosul

Mitglied des Mercosur können entsprechend dem "Protocolo de Ushuaia sobre Compromiso Democrático" nur demokratische Staaten werden (Foto: mercosul/Reprodução)
Datum: 13. Dezember 2016
Uhrzeit: 17:41 Uhr
Leserecho: 4 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Am Mittwoch (14.) findet in der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires ein Treffen der Außenminister des „Mercosur“ (Gemeinsamer Markt Südamerikas) statt. Die Regierung von Paraguay gab am Dienstagnachmittag (Ortszeit) bekannt, dass Venezuelas Außenministerin Delcy Rodríguez nicht eingeladen wurde. Der südamerikanische Wirtschaftsblock hat die Mitgliedschaft Venezuelas wegen Verstößen gegen politische und wirtschaftliche Standards ausgesetzt. Caracas hat vereinbarte Handelsnormen und demokratische Regeln verletzt, die Mercosur-Gründerländer Brasilien, Argentinien, Paraguay und Uruguay hatten Venezuela über die Entscheidung unterrichtet.

„Im Gegensatz zu den Behauptungen aus Caracas wird sie (Rodríguez) nicht am Treffen des Mercosur teilnehmen. Venezuela hat seine Rechte verloren und ist ohne Stimme im Bündnis. Rodríguez kann sich zu bilateralen Gesprächen mit Argentiniens Außenministerin Susana Malcorra treffen, ihre Teilnahme an der offiziellen Sitzung der Außenminister des Mercosur ist nicht erwünscht und wird nicht akzeptiert“, so Paraguays Außenminister Eladio Loizaga zu Reportern in Asunción.

dakuckstewat

deppele

keinezeit

Update, 14. Dezember

Venezuelas Außenministerin Delcy Rodríguez hat zusammen mit ihrem bolivianischen Kollegen David Choquehuanca am Mittwochmorgen (Ortszeit) ohne Einladung das Tagungszimmer des Mercosur in Buenos Aires betreten. Die Außenminister von Argentinien, Brasilien, Paraguay und Uruguay zogen sich darauf sofort zurück. Bereits im Vorfeld wies Paraguays Außenminister Eladio Loizaga darauf hin, dass die Anwesenheit Venezuelas „nicht erwünscht“ sei und dies auf der Tagesordnung des Bündnisses vermerkt wurde.

brasilienlacht

Rodríguez wittert eine Verschwörung gegen Venezuela und hat offensichtlich noch nicht registriert, dass ihr Land keine Vollmitgliedschaft im Staatenbund besitzt (Einstimmige Entscheidung der Gründerstaaten). Brasiliens Außenminister José Serra veröffentlichte ein Foto, auf dem die Sitzung mit den Außenministern der Mitgliedsstaaten in einem anderen Saal zu sehen ist. „Anlässlich der XI. Sondersitzung des Mersosur-Rates treffe ich mich mit den Außenministern von Argentinien, Paraguay und Uruguay in Buenos Aires“, so Serra. Während einer Pressekonferenz gab Argentiniens Außenministerin Malcorra bekannt: „Wir haben ab sofort die pro-temporäre Präsidentschaft des Mercosur übernommen“. Sie bestätigte ein Treffen mit Delcy Rodríguez. „Es war ein offener Dialog mit großen gemeinsamen Unterschieden. Beide Seiten haben ihre Positionen präsentiert, ohne einen Punkt der Einigung. Sollte Venezuela ‚ohne Ausnahme sämtliche‘ Verpflichtungen/Statuten des Mercosur unterzeichnen/akzeptieren, werden die Vollmitglieder über eine neue Mitgliedschaft Venezuelas diskutieren“.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2017 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Gringo

    Gut so

  2. 2
    Leonoara Dombrusch

    Bei Verbrechern hilft nur die Keule…………sonst checken die Linkspfosten nicht die Realität!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    • 2.1
      VE-GE

      Da muss ich Ihnen zustimmen !

  3. 3
    Martin Bauer

    Warum hat man diese unverschämte Verbrecherin nicht durch den Sicherheitsdienst aus dem Gebäude entfernen lassen und sie wegen Hausfriedensbruchs und Störung öffentlichen der Sicherheit und Ordnung verhaftet? Müssen die wirklich erst noch lernen, wie man mit solchem Pack umgeht?

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!