Venezuela: Menschen unternehmen alles, um überleben zu können

wsech

Innerhalb weniger Minuten hat eine organisierte Bande sämtliche Kupferkabel und Stromerzeuger entfernt (Foto: Reproducao)
Datum: 15. Dezember 2016
Uhrzeit: 18:46 Uhr
Leserecho: 3 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Seit dem Tod von Hugo Chávez im Jahr 2013 ist Nicolás Maduro an der Macht. Die Amtszeit des auf Kuba ausgebildeten Marxisten ist geprägt von einer beispiellosen humanitären Krise, ständigen Protesten und einem unaufhaltsamen Niedergang der Wirtschaft. Der einst reichste Staat Lateinamerikas hat heute nicht mehr die Kapazität, um die gewaltigen Probleme zu lösen. „Nun ist die Zeit gekommen, in der die Menschen alles unternehmen um überleben zu können. In Venezuela ist inzwischen alles verkäuflich“, so Victor Martínez, General Manager von „Movistar Venezuela“, eine Tochter der spanischen Telefónica. Martínez beklagt die zunehmende Zahl von Angriffen auf Telekommunikationstürme im Land.

Das Dröhnen von geborstenem Metall weckt die Bevölkerung in Guayabal, einem Industriegebiet am Stadtrand von Caracas. Schlaftrunkene Bewohner reiben sich verwundert die Augen und beobachten einen über vierzig Meter hohen Stahlturm, den sich die staatliche CANTV mit Movistar teilt. Das Kreischen hält so lange an, bis die Haltebolzen im Betonsockel brechen und der Turm einstürzt. Innerhalb weniger Minuten hat eine organisierte Bande sämtliche Kupferkabel und Stromerzeuger entfernt, der Turm ist nur einen von Hunderten, die in diesem Jahr „geplündert“ wurden und die Infrastruktur der Telefongesellschaften und Internetanbieter massiv schädigen. Die Unternehmen können keine dringend erforderlichen Investitionen tätigen, die Geschwindigkeit des Internets ist schon die langsamste in Lateinamerika.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2017 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Martin Bauer

    Das machen vor allem Leute, die Chávez gewählt haben und noch heute für die Regierung arbeiten. Die wissen nämlich am besten, wo welches technische Equipment zu finden ist und was es wert ist.

  2. 2
    fideldödeldumm

    Die Überschrift ist nicht zutreffend! Noch machen die Leute nicht alles was möglich ist.

  3. 3
    Don Ewaldo

    Das ist doch für diese Langsamdenker und mentalen Geisterfahrer ein normales Denkmuster.imer weniger
    Leute denken noch,sie reagieren nur noch.Wer die Fehler von heute nicht korrigiert,macht die nächsten fehler automatisch.Der Durchschnitts VENEZOLANER hat,bzw.hatte noch NIE ! einen Plan.
    Hatte ja in den früheren Jahren,vor Chavez,gut funktioniert. —– END OFF !!!
    Die geistig und, u.ä. arme Bevölkerung , die noch nie einen Plan hatte,steht nun wie “ ein Ochs vor dem Berg………. Was tun,sprach Zeus,die Götter sind besoffen und verkotzen den Olymp……………
    Werden von den CUBANERN lernen müssen,Der Lehrherr,MADURO, steht bereit,“ mal sehen,sagte der Blinde und sah nichts…. Gott hat bei der Erschaffung der Welt nicht umsonst gesagt : Hab wohl ein reiches Land geschaffen,aber,ich weiss nicht,welches Schlimme Volk ich dahinsetze………..

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!