Mercosur Lateinamerika: Uruguay verurteilt Haltung von Venezuela

malle

Argentiniens Außenministerin Susana Malcorra (Mitte) während einer Pressekonferenz (Foto: cancilleria)
Datum: 15. Dezember 2016
Uhrzeit: 22:46 Uhr
Leserecho: 5 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Uruguays Außenminister Rodolfo Nin Novoa hat den Versuch Venezuelas an einer Sitzung des Staatenbundes Mercosur teilzunehmen als „unberechtigtes Eindringen“ und „ernsten Akt“ bezeichnet. Er wies darauf hin, dass Venezuela vier Jahre Zeit hatte, 1.159 Mercosur Regeln zu ratifizieren und 200 noch immer nicht erfüllt hat. „Venezuela hatte eine Frist bis zum 2. Dezember und hat diese nicht eingehalten. Das Nichteinhalten der Verträge hat letztendlich dazu geführt, dass Venezuela suspendiert wurde“, so der Minister.

Das venezolanische Regime hat offenbar Mühe, demokratische Prinzipien zu akzeptieren und leidet unter Realitätsverlust. Obwohl Außenministerin Delcy Rodríguez mehrfach und in schriftlicher Form darauf hingewiesen wurde, dass ihr Erscheinen auf dem Sondergipfel des Wirtschaftsbündnisses nicht erwünscht sei, verschaffte sie sich zusammen mit ihrem bolivianischen Amtskollegen David Choquehuanca unbefugten Zugang zum Sitzungszimmer im argentinischen Außenministerium.

„Ich sage es klipp und klar: Man geht nicht zu einem Gipfel (multilaterales Treffen) ohne die Erlaubnis dafür zu haben“, so Argentiniens Außenministerin Susana Malcorra.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2017 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. Sowas von peinlich diese Delsy,die schrie dann noch rum,wenn man ihr die Türen verschließt,würde sie zum Fenster einsteigen.Aber da sie und die Chavistaclique so im Land agieren und niemand sie in die Schranken weißt,merken sie noch nicht mal wie daneben ihr Handeln ist.Nur gut,dass die Vertreter von Mercosur mal live miterleben,welche Klasse von „Politikern“ in Venezuela regieren.

  2. 2
    Malte

    Deswegen haben sie Botox-Delcy auch die Keule gegeben!!!

    • 2.1
      Martin Bauer

      Haben sie leider nur sinnbildlich, und das sehr zurückhaltend. Ich hätte sie an den Haaren aus den Gebäude gezerrt und in den Hintern getreten.

  3. 3
    VE-GE

    ganz genau annaconda………

  4. 4
    Gringo

    „Das venezolanische Regime hat offenbar Mühe, demokratische Prinzipien zu akzeptieren und leidet unter Realitätsverlust“
    Was will man von Marxisten auch erwarten!!!!!!!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!