Venezuela: Grenze zu Kolumbien schrittweise geöffnet – Update

wech

Venezuelas per Notstandsdekret regierender Präsident Nicolás Maduro hat die Entscheidung getroffen, um angeblichen Schmuggel der nationalen Währung zu verhindern (Foto: Archiv)
Datum: 16. Dezember 2016
Uhrzeit: 13:17 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Nur einen Tag nach der Schließung der Grenze zu Kolumbien hat Venezuelas Präsident Nicolas Maduro am Dienstag (13.) die Schließung der Grenzübergänge zwischen Venezuela und Brasilien angeordnet. Dies gilt zwischen Santa Elena, südöstlich von Venezuela, und der brasilianischen Stadt Pacaraima. Nach Informationen des venezolanischen Konsulats in Roraima sollte die Anordnung bis Mittwoch, den 14. Dezember, gültig sein. Präsident Nicolás Maduro hat am Donnerstag (15.) die Grenzschließung zu Brasilien und Kolumbien um weitere 72 Stunden verlängert.

„Wir werden die Schließung der Grenze um weitere 72 Stunden und mindestens bis zum Sonntag (18.) verlängern“, so Maduro während einer Kabinettssitzung. Dies sei unumgänglich, um die Wirtschaft Venezuelas zu verteidigen. Die Maßnahme im Kampf gegen Geldschmuggel durch „Mafias“ bezeichnete der auf Kuba ausgebildete und für seine absurden Verzweiflungstaten bekannte Marxist als „erfolgreich“.

Update, 17. Denezember

Inmitten ausartender Proteste in mehreren Teilen des Landes, verursacht wegen Fehlens neuer Banknoten, hat Venezuelas Präsident Maduro die schon ungültigen 100-Bolívar-Scheine bis zum 2. Januar wieder für gültig erklärt. Ebenfalls wurde die Schließung der Grenzübergänge nach Kolumbien und Brasilien bis zu diesem Stichtag verlängert.

Update, 20. Dezember

Nach einem Telefongespräch vereinbarten Präsident Maduro und sein kolumbianischer Amtskollege Juan Manuel Santos eine „sofortige schrittweise Öffnung der Grenze“.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2017 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!