Korruption Brasilien: Geständnisse könnten verheerende politische Wirkung haben

brasil

Rousseff und Temer geraten in Bedrängnis (Foto: genciabrasil)
Datum: 20. Dezember 2016
Uhrzeit: 14:52 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Der Generalstaatsanwalt von Brasilien hat am Montag (19.) Zeugenaussagen von 77 ehemaligen Führungskräften der Firma Odebrecht an den Obersten Gerichtshof des südamerikanischen Landes übergeben. Die umfangreiche Dokumentation wird in erster Instanz von Minister/ Richter Teori Zavascki, einer der elf Mitglieder des „Supremo Tribunal Federal“ und zuständig für Anschuldigungen im Korruptionsskandal um den halbstaatlichen Ölkonzern Petrobras (Operação Lava Jato – Operation Autowaschanlage), beurteilt werden.

Die Aussagen der ehemaligen Direktoren von Odebrecht fanden unter strenger Wahrung des Amtsgeheimnisses statt. Durchgesickerte Informationen an die lokale Presse lassen eine
„verheerende“ Auswirkung auf die nationale Politik vermuten. Im Rahmen der Kronzeugenregelung (Verminderung der Haftstrafe) sollen „Bestechungen im Detail“ genannt worden sein, in die über 200 Politiker verwickelt sind. Unter den Personen, die von diesen Vorwürfen betroffen sind, gehören der aktuelle brasilianische Präsident, die Ex-Präsidenten Lula und Rousseff, mehrere Minister und einflussreiche Parlamentarier.

Die brasilianische Justiz hat am Dienstag mit der Aufarbeitung der Zeugenaussagen/Geständnisse begonnen. Erste Ergebnisse werden bis Anfang Februar erwartet. Sollte der Oberste Gerichtshof die Anschuldigungen akzeptieren, würde der Inhalt publik. Anders als im sozialistischen Nachbarland Venezuela schreibt die brasilianische Verfassung vor, dass jeder Prozess und jedes Urteil öffentlich sein müssen. Unter den Regierungen Lula und Rousseff war es üblich, dass gerade Prozesse gegen Mächtige geheim abgehalten wurden, ohne dass die Bevölkerung sie begleiten konnte.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2017 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!