Währungschaos Venezuela: Neue Banknoten kommen in Umlauf

noten

Neue Banknoten sollen ab dem 16. Januar dieses Jahres in Umlauf kommen (Foto: Banco Central de Venezuela (BCV)
Datum: 10. Januar 2017
Uhrzeit: 14:05 Uhr
Leserecho: 4 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Vor über einem Monat hat das venezolanische Regime mit dem Einziehen und der Entwertung von Geldscheinen im Wert von 100 Bolívares begonnen und die größte Banknote des südamerikanischen Staates aus dem Verkehr gezogen. Präsident Maduro, auf Kuba ausgebildete Marxist, hatte die 100 Bolívar-Noten einziehen lassen, obwohl die neuen Geldscheine im Wert von 500, 1.000, 2.000, 5.000, 10.000 und 20.000 Bolívares noch gar nicht im Land waren. Der Ex-Busfahrer verursachte damit ein Chaos, über den Schildbürgerstreich lacht ganz Lateinamerika. Am Montagabend (9.) Ortszeit gab das Staatsoberhaupt bekannt, dass die neuen Banknoten ab dem 16. Januar dieses Jahres in Umlauf kommen.

Dieser Bericht bezieht sich auf:

„Ich habe Minister Ramón Lobo und die Zentralbank von Venezuela aufgefordert, die neuen Banknoten zum 16. Januar in den Verkehr zu bringen“, so Maduro während einer im nationalen Radio und Fernsehen übertragenen Rede aus dem Miraflores. Nach seinen Worten werden 60 Millionen Stück im Nennwert von 500 Bolívares, 4,5 Millionen 5.000 Bolívar-Scheine und 2,9 Millionen 20.000er-Noten in Umlauf gebracht.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2017 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Gast

    Die einzigen die davon profitieren mit der Lohnerhöhung sind die Händler
    also Preise rauf um 60% da nützen auch große Scheine nix.

  2. 2
    don ewaldo

    Was soll das Inflationsgeld bewirken ? Es gibt eben nur eine Lösung………
    Der pobre Venezolano no tiene Enemigo afuera,sondern in seinem INNEREN !

    • 2.1
      Gringo

      stimmt

  3. 3
    Alice

    Wie schön! 2 scheine für jede Person!