USA – Kuba: Präsident Obama beendet „Nasse-Füße-Trockene-Füße-Politik“

ankunft

Den Terminus Balsero – er leitet sich vom spanischsprachigen Wort balsa für „Floß“ ab und ist in etwa mit „Flößer“ zu übersetzen – benutzt man für jene Kubaner, welche versuchen, die Floridastraße von Kuba aus zu überqueren und die Küsten der Vereinigten Staaten zu erreichen, um dort ein besseres Leben zu suchen (Foto: ScreenshotYouTube)
Datum: 12. Januar 2017
Uhrzeit: 23:32 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Nach Berichten verschiedener US-Medien wird der scheidende US-Präsident Barack Obama die Politik der „trockene Füße, nasse Füße“ beenden. US-Nachrichtensender zitierten am Donnerstagabend (12.) Ortszeit einen hohen Regierungsbeamten, nach dessen Worten der Beschluss „ab sofort in Kraft treten wird“. Damit werden kubanische Migranten wie Migranten aus anderen Ländern behandelt und können sofort abgeschoben werden. Der Schritt, der inzwischen von Washington offiziell bestätigt wurde, kommt eine Woche bevor Obama das Weiße Haus verlässt und dürfte mit ziemlicher Sicherheit seine letzte Amtshandlung in Bezug auf Kuba sein.

Die Haltung der US-Regierung zu den kubanischen Flüchtlingen ist komplex. Die „Wet feet, dry feet policy“ (Nasse-Füße-Trockene-Füße-Politik) genannte Politik erlaubt denjenigen Kubanern, die es auf US-amerikanisches Territorium schaffen (dry feet – trockene Füße), ohne Visa in den USA zu bleiben, und diejenigen, die vor den Küsten der USA abgefangen werden (wet feet – nasse Füße), müssen auf die kommunistische Karibikinsel zurückkehren.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2017 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Andi

    Eine Woche, bevor er seinen Hut nimmt?? Kann man nur hoffen, dass gerade niemand unterwegs ist……

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!