Zentralamerika: Initiative für nachhaltigen Tourismus präsentiert

kahlschlag

Mit dieser Initiative möchte der WWF zeigen, dass es möglich ist eine nachhaltige touristische Entwicklung in den Naturschutzgebieten umzusetzen (Foto: Latinapress)
Datum: 20. Januar 2017
Uhrzeit: 15:51 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die Central America Tourism Agency (CATA) präsentierte auf der diesjährigen Internationalen Tourismusmesse FITUR in Madrid gemeinsam mit dem World Wide Fund for Nature (WWF) sowie den Tourismusinstituten von Guatemala (INGUAT) und Honduras (IHT) die Initiative „Caribe Maya“. 2012 startete der WWF mit finanzieller Unterstützung der Interamerikanischen Entwicklungsbank (Banco Interamericano de Desarollo, IDB) das Projekt „Caribe Maya“ zur Förderung des kommunalen und nachhaltigen Tourismus am Mesoamerican Barrier Reef, dem zweitgrößten Korallenriff der Welt, in der Küstenregion von Izabal in Guatemala und an der Nordküste von Honduras.

Mit dieser Initiative möchte der WWF zeigen, dass es möglich ist eine nachhaltige touristische Entwicklung in den Naturschutzgebieten umzusetzen. Die lokalen Gemeinden sollen direkt vom Tourismus in der Region profitieren, um ihre Lebensqualität langfristig zu verbessern und auf diese Weise das natürliche und kulturelle Erbe zu erhalten. Charakteristisch für die Region sind die tropischen Regenwälder, das türkisfarbene Wasser und die Biodiversität des Mesoamerican Barrier Reef System, das karibische Klima, die lebendige Kultur der Maya und Garifuna sowie die Warmherzigkeit ihrer Bewohner.

Im Rahmen der Initiative wurden bisher zwölf nachhaltige Projekte ins Leben gerufen: Sechs Projekte sind in Guatemala und sechs in Honduras angesiedelt. Die Aktivitäten für Touristen reichen von Wanderungen durch den tropischen Regenwald, Kochkursen, um die Zubereitung von „casabe“, dem typischen Brot der Region auf der Basis von Yuca zu erlernen bis hin zu Ausflügen mit einheimischen Fischern.

Seit 2005 vergibt die Excelencias Group jedes Jahr auf der FITUR den Tourism Excellence Award für Verdienste im Bereich Tourismus und Kultur. Eine siebenköpfige Jury bestehend aus Fachleuten aus dem Tourismus, der Kunst und Gastronomie kürte die Initiative „Caribe Maya“ zum Preisträger des Spirit of Excellence Award. Zentralamerikanische Minister sowie Mitglieder der Tourismus-Kammer von Guatemala (CAMTUR) nahmen die Auszeichnung gestern auf der FITUR entgegen.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2017 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!