Pleite-Regime Venezeuela: Doppelmayr liefert nur noch gegen Vorkasse

kohle

Das automatische Nahverkehrssystem wird zwei U-Bahn Linien der Hauptstadt verbinden (Foto: Doppelmayr)
Datum: 23. Januar 2017
Uhrzeit: 18:55 Uhr
Leserecho: 2 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Das Geschäftsjahr 2015/2016 war für die Doppelmayr Gruppe ein sehr erfolgreiches. Das Unternehmen konnte den Jahresumsatz im Vergleich zum Vorjahr um 5 % auf 834 Millionen Euro steigern. Damit erzielt der Weltmarktführer im Seilbahnbau den zweithöchsten Umsatz der Firmengeschichte. Weltweit beschäftigt die Doppelmayr Gruppe aktuell 2.673 Menschen – das sind 127 mehr als im Jahr zuvor. Sorge macht allerdings die instabile politische und wirtschaftliche Lage in Venezuela.

Laut einem Bericht der Online-Ausgabe der österreichischen Tageszeitung „Die Presse“ erfolgen Lieferungen nur noch gegen Vorkasse. Demnach erfolgt der Weiterbau der Phase 2 des urbanen People-Mover-Projekts – einer 1,15 Kilometer langen Anlage mit zwei Stationen – „erst nach Bezahlung der überfälligen Forderungen“.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2017 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Gringo

    Gut so

  2. 2
    Alexandro

    Dann wird sie,wie so vieles unter den Chaveztrotteln nie fertig.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!