Italien: Resolution zur Rettung der Demokratie in Venezuela verabschiedet

senat

In der als historisch bezeichnete Resolution der italienischen Senatoren wird betont, dass Italiens Regierung mit internationalen Organisationen zusammenarbeiten wird (Foto: Twitter)
Datum: 25. Januar 2017
Uhrzeit: 14:08 Uhr
Leserecho: 3 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Mit der großen Mehrheit von 184 Stimmen (41 dagegen und 10 Enthaltungen) hat der italienische Senat am Dienstag (24.) grünes Licht für eine Resolution erteilt, die zur Rettung der Demokratie in Venezuela dient. Das Dokument fordert unter anderem die Wiederherstellung der Gewaltenteilung und die Freilassung aller politischen Gefangenen im südamerikanischen Land. In der als historisch bezeichneten Resolution der italienischen Senatoren wird betont, dass Italiens Regierung mit internationalen Organisationen zusammenarbeiten wird. Die ernste humanitäre Krise muss gelöst werden, ebenfalls soll ein besonderer Hilfsplan für die in Venezuela lebenden Italiener umgesetzt werden.

Die Resolution wurde von Senator Pier Ferdinando Casini vorgeschlagen, der Venezuela im Dezember letzten Jahres besucht hatte. Das italienische Parlament „setzt sich nachdrücklich für den politischen Dialog als einzigen Ausweg aus der Krise in Venezuela ein. Zusammen mit der Europäischen Union soll die italienische Regierung nun alle erforderlichen Initiativen unternehmen, um die kritische Situation zu überwinden und einen wirksamen Dialog zwischen Regierung, demokratischer Opposition und der Zivilgesellschaft zu schaffen“, so der offizielle Beschluss.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2017 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Roberto Busto

    Bravo

  2. 2
    Martin Bauer

    Ist ein ein tolles und löbliches Vorhaben. Aber dass als Retter der Demokratie ausgerechnet Italien auftritt, ein Land, in dem mehrere Regierungswechsel und Skandale pro Jahr nicht Ungewöhnliches sind, ist schon kurios! Naja, vielleicht machen sie der PSUV-Bande ein Angebot, dass diese nicht ablehnen können…?

  3. 3
    fideldödeldumm

    Anscheinend macht sich die Mafia Sorgen um ihre Geschäfte in bzw. mit Venezuela.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!