Miss Universe-Wahl auf den Philippinen: 17 Teilnehmerinnen aus Lateinamerika – Update

miss

Leila Lopes aus Angola war "Miss-Universe" 2012 (Foto: Latinapress)
Datum: 28. Januar 2017
Uhrzeit: 14:06 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Am Sonntag (30.) entscheidet sich, wer in die Fußstapfen von Pia Wurtzbach tritt und in der Mall of Asia Arena in Pasay City (Hauptstadtregion Metro Manila) zur 65. „Miss Universe“ gekürt wird. Für 86 Kandidatinnen schlägt auf den Philippinen dann die Stunde der Wahrheit, der Wettbewerb gilt als Königsklasse der Schönheitswahlen. Seit 1952 gibt es den Schönheitswettbewerb, bei den diesjährigen Wahlen treten für die Region Lateinamerika Vertreterinnen aus Argentinien, Bolivien, Brasilien, Chile, Kolumbien, Costa Rica, Dominikanische Republik, Ecuador, Guatemala, Honduras, Mexiko, Nicaragua, Panama, Paraguay, Peru, Uruguay und Venezuela an.

Nach Streitereien mit dem Co-Eigner NBC Universal hatte US-Präsident Donald Trump im Jahr 2015 zu 100 Prozent die Firma übernommen, die hinter der Wahl zur „Miss Universum“ steht. Bisher war es üblich, dass Trump an den Wettbewerben anwesend war – sein neuer Job als US-Präsident dürfte dies nun nicht mehr zulassen.

Update, 30. Januar

Mit Scarlett Johannson kommt die neue „Miss Universe“ aus Frankreich, auf Platz zwei und drei kamen „Miss Haiti“, Raquel Pelissier (25), und „Miss Kolumbien“, Andrea Tovar (23).

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2017 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!