Venezuela: Sechs Tote nach Flugzeugabsturz in Puerto La Cruz

suche

Bergung der abgestürzten Maschine (Foto: Alcaldia)
Datum: 29. Januar 2017
Uhrzeit: 16:19 Uhr
Leserecho: 2 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Der Absturz eines Kleinflugzeugs hat am Samstagnachmittag (28.) im südamerikanischen Land Venezuela sechs Todesopfer gefordert. Nach Angaben der Behörden stürzte die Maschine aus bisher unbekannten Gründen über den Inseln Guaraguao und Puinare in Puerto La Cruz, Bundesstaat Anzoátegui, ab. Der Bürgermeister von Guanta, Jhonnathan Marin, bestätigte den Absturz. „Ich möchte eine traurige Tatsache bestätigen. Der Flugzeugabsturz ereignete sich in der Nähe der Küste der Isla Guaraguao und Puinare. Sechs Personen sind gestorben, das Flugzeug (YV1513 Modell BE-58)
war vom General José Antonio Anzoátegui International Airport gestartet und war auf dem Flug zur Isla de Margarita“.

Puerto La Cruz war ursprünglich ein Fischerdorf und entwickelte sich durch den Tourismus zu einer der größten und beliebtesten Touristenstädte an der gesamten Ostküste Venezuelas. Außerhalb der Stadt finden sich an den Inseln de Plata (Silberinsel), Conoma und Arapito viele Strände und der Nationalpark Mochima.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2017 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    traga nikel

    Puerto La Cruz war ursprünglich ein Fischerdorf und entwickelte sich durch den Tourismus zu einer der größten und beliebtesten Touristenstädte an der gesamten Ostküste Venezuelas.
    Das war ein mal ein beliebtes Touristenziel !!!
    Heute nur noch ein ganzes Elend so wie der Rest vom Lande.

  2. 2
    Mark

    Venezuela, einst das reichste Land Südamerikas, das muß wohl gewesen sein als die Erde noch ne Scheibe war, als ich 1993 das erstemal als Backpacker durch Venezuela reiste war das schon ne Katastrophe, Busse fuhren nicht und wenn nur Schrott, Geldwechseln war das reinste Abenteuer.
    Eine Familie mit denen wir Silvester feierten, hatten für 8 Personen ein Pollo als Festmahl. Ich war jedenfalls froh das wir nach 6 Wochen Venezuela über Ciudad Bolivar zur Grenze nach Boa Vista rüber und die Schei………. bis dato nie wieder bereist haben!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!