Venezuela: Maduro überträgt Exekutivbefugnisse auf Vize-Präsident

mut

Gegen Tareck Zaidan El Aissami Maddah ermittelt die US-Justiz (Foto: ScreenshotYouTube)
Datum: 31. Januar 2017
Uhrzeit: 15:11 Uhr
Leserecho: 3 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Per Dekret hat Venezuelas Staatsoberhaupt Nicolás Maduro fünfzehn seiner Exekutivbefugnisse auf Vize-Präsident Tareck Zaidan El Aissami Maddah übertragen (Dekret 2695 vom 25. Januar 2017 im Amtsblatt Nr. 41082 veröffentlicht). Mit höchstem Engagement und politischen Willen soll dadurch mehr Effizienz und revolutionäre Qualität erreicht werden.

Gemäß dieser Veröffentlichung kann El Aissami unter anderem Verordnungen erlassen, Mittelübertragungen von den Ministerien und Enteignungen anordnen, ebenfalls stellvertretende Minister, Präsidenten und Vorstandsmitglieder der dezentralen Einheiten ernennen. Jeden Monat wird der Vize-Präsident einen Rechenschaftsbericht vorlegen, Maduro behält sich die Unterzeichnung der Anordnungen vor.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2017 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Alexandro

    Will wohl den Zorn des Volkes teilen

  2. 2
    Martin Bauer

    Ist doch logisch, dass El Assaimi der nächste Diktator von Venezuela wird, und zwar im Sauseschritt, falls ihn nicht, wider Erwarten, ein beherztes Individuum ins Reich der Ewigen Jagdgründe schickt. Der Staatsterror fängt JETZT erst an. Die 18 Jahre vorher waren dagegengen nur eine lauwarme Ouvertüre. Stellt euch auf das Schlimmste ein, das ihr euch vorstellen könnt! Doch es wird wohl noch viel schlimmer kommen.

  3. Al Salami ist ein Faschist der alten Schule und in mehere dubiose Geschäfte verwickelt.Dank des „Dialogs“ haben sie geschafft die eh lasche Opposition zu spalten.Es wird immer ungemütlicher.Die Welt schaut zur Seite und Trump beherrscht die Szene.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!