Venezuela: Neue US-Sanktionen gegen Vize-Präsident Tarek El Aissami – Update

capriles

Henrique Capriles, Führer des Oppositionsbündnisses "Tisch der Demokratischen Einheit" (Fotos: Capriles/U.S. Department of the Treasury)
Datum: 13. Februar 2017
Uhrzeit: 20:46 Uhr
Leserecho: 4 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Venezuelas Oppositionsführer Henrique Capriles Radonskio hat am Montag (13.) neue US-Sanktionen gegen Regierungsbeamte angekündigt. In diesem Zusammenhang betonte der amtierende Gouverneur des Bundesstaates Miranda, dass die internationale Gerechtigkeit wirksam ist. „Sie (Regierung) denken, dass sie durch die venezolanische Justiz unantastbar sind. Die internationale Justiz bleibt von den Entscheidungen der Handlanger allerdings unbeeindruckt. Die Übeltäter sind eindeutig identifiziert und in den kommenden Tagen werden neue Sanktionen aus Washington verkündet“, so Capriles in einer Erklärung, die Agência latinapress vorliegt.

Der 44-Jährige wies auch auf die Festnahme von zwei brasilianischen Journalisten am vergangenen Wochenende hin. „Dies ist ein weiterer Schlag gegen die Meinungsfreiheit. In ganz Lateinamerika und weltweit recherchiert die Presse über den von Odebrecht verursachten Bestechungsskandal. Hier in Venezuela werden Journalisten gestoppt, die lediglich ihre Arbeit machen. In Venezuela müsste die Liste derjenigen, die Schmiergelder erhalten haben, ziemlich lang sein. Wann werden diese räuberischen Chavistas endlich eingesperrt“.

Update

Die Vereinigten Staaten haben Sanktionen gegen Vizepräsident Tareck Zaidan El Aissami Maddah verhängt, der Sohn syrisch-libanesischer Einwanderer spielt nach Meinung der US-Regierung eine wichtige Rolle im internationalen Drogenhandel und kontrolliert Drogenrouten nach Mexiko und in die USA. Die Ankündigung wurde am Montagabend Ortszeit vom US-Finanzministerium bekannt gegeben und dabei mehrfach betont, dass es ausreichende und eindeutige Beweise für diese Maßnahmen gibt. Im Rahmen der Sanktionen wurde eine Visa-Sperre verhängt, sämtliche Vermögenswert in den USA eingefroren und niemand aus den USA darf Handel mit ihm treiben. Weiterhin wurde Samark Lopez Bello, enger Geschäftsfreund des Vizepräsidenten, ebenfalls sanktioniert. Er wird beschuldigt, wie Aissami im internationalen Drogenhandel tätig zu sein. Sanktionen gegen 13 Unternehmen, die in einem kriminellen Netzwerk auf den British Virgin Islands, Panama, Großbritannien und den USA verflochten sein sollen, wurden ebenfalls verhängt. Das Vermögen und die Geschäftstätigkeiten von fünf US-Gesellschaften, die im Eigentum oder unter der Kontrolle von Bello und / oder der MFAA Holdings Limited stehen, wurden im Rahmen der heutigen Maßnahmen blockiert. Zusätzlich ein in den USA registriertes Flugzeug, erhebliche Immobilien und andere Vermögenswerte in der Gegend von Miami und Florida blockiert.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2017 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    DonCacique

    Weiter so!

  2. 2
    Gringo

    gut so!

  3. 3
    Der Bettler

    Endlich werden mal ein paar Nägel mit Köpfen gemacht!!

  4. 4
    Alexandro

    Gegen das was sich in Venezuela, Präsident und Stellvertreter nennt, waren die Maffia-Bosse in der USA, Waisenknaben—werdet endlich wach und wartet nicht auf andere, die eure Probleme lösen

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!